Zwetschgentarte mit Nuss-Karamell-Knusper für den Knuspersommer

Zutaten

für zwei Tartes von ca. 26 cm Durchmesser (oder ein Blech)

für den Hefeteig
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 70 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • 500 g Mehl
für den Belag
  • 2 kg Zwetschgen
  • etwas brauner Zucker
für den Nuss-Karamell-Knusper
  • 150 g gemischte Nüsse nach Wahl
  • 9 Teel. brauner Zucker
  • 3 Essl. Wasser
  • 15 g Butter

Zubereitung

Die Milch handwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Diese Mischung mit den restlichen Zutaten mindestens 8 Minuten mit der Maschine verkneten. Den Teig ca. 35-40 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Den Teig halbieren und jedes Teigstück zu einem runden Fladen mit Rand formen. (oder eben einfach ein Blech damit belegen, ich finde nur die runden Fladen hübscher ;-)) Jeden Boden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Pflaumen längs in der Mitte aufschneiden, den Kern entfernen und die Pflaumen mit der Schnittfläche nach oben ganz leicht in den Teig drücken. Alle Früchte nach Geschmack und Süße der Früchte mit braunem Zucker bestreuen und die Kuchen nacheinander ca. 40 Minuten backen.

Inzwischen für die Karamell-Nüsse Wasser und Zucker in einem kleinen Topf auf großer Hitze aufkochen. Die Nüsse dazugeben und so lange kochen, bis der Zucker “trocknet”, dabei ständig mit dem Kochlöffel rühren, damit nichts anbrennt. Nun den Topf kurz von der Flamme nehmen und auf mittlere Temperatur herunterschalten. Den Topf wieder auf die Platte stellen und so lange rühren, bis der Zucker schmilzt. Dann die Butter zugeben und so lange rühren, bis alle Nüsse schön mit Karamell überzogen sind. Dann die Masse auf ein Backpapier streichen und abkühlen lassen. Die Karamellnüsse über den fertigen Zwetschgentartes verteilen. Ganz toll schmeckt angeschlagene Sahne zu dem noch lauwarmen Pflaumenkuchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *