Zitronenkuchen mit Thermomix

 

Zitronentarte ist ein frischer und fruchtiger Genuss. Ein bisschen wie im Frühling übrigens! Ich biete Ihnen ein sehr leichtes Rezept ohne Baiser an, um ein wenig vom traditionellen Rezept abzuweichen.

Die Zitronentarte ist ein großer Klassiker der französischen Küche. Sie besteht aus einem Teig mit einer Zitronencreme, einer Mischung aus Eiern, Zucker, Saft und Zitronenschale, und kann Baiser sein oder nicht.

Es gibt viele Rezepte für Zitronenkuchen mit dem Thermomix, hier erfinde ich nichts neu, ich biete Ihnen den meiner Meinung nach besten Teig, die beste Zitronencreme und das beste Baiser?

Zubereitungszeit: 5 Min
Kochzeit: 5 Min
Gesamtzeit: 10 Min

Zutaten :

Für den Teig:

150 Gramm Mehl
80 Gramm Butter
5 cl Wasser
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz

Für die Zitronencreme:

3 Bio-Zitronen
150 Gramm Zucker
60 Gramm Butter
2 Eier
1 Eigelb

Zubereitung des Teiges:

Alle Zutaten in den Thermomix geben. Programmieren Sie die Epi-Funktion für 30 Sekunden und dann 10 Sekunden lang im Rückwärtsgang bei Geschwindigkeit 2.
Den Teig in einer Kuchenform ausrollen. Den Teig einstechen und 30 Minuten im Ofen bei 180° blind backen.

Zubereitung der Creme:

Mit einem Sparschäler die Schale der Zitronen aufsammeln. Anschließend für 5 Sekunden auf Stufe 7 in eine Schüssel geben.

Butter, Zucker und Zitronensaft hinzufügen. Zwei Minuten auf Stufe 2 bei 60° mixen.

Dann stellen Sie die Stufe 4 ein und fügen die beiden ganzen Eier und das Eigelb hinzu.

Stoppen Sie den Thermomix und stellen Sie das Programm für 7 Minuten bei 80° auf Geschwindigkeit 2.

Warten Sie, bis der Lemon Curd abgekühlt ist. Dann den Teig füllen.

Da haben Sie es, guten Nachtisch!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *