Zarter Mousse-au-Chocolat-Kuchen

Zutaten

für eine 26 cm Springform

für den Teig
  • 3 Eiweiß
  • 3 Eier
  • 100 g und 2 Essl. Zucker
  • 200 g Schlagsahne
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 125 ml Milch
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 50 g Backkakao
für die Deko
  • etwas Backkakao
  • wer mag ein paar Himbeeren und Minzeblättchen

Zubereitung

Den Backofen auf 140°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Die Eiweiß steifschlagen und dabei die 2 Essl. Zucker langsam einrieseln lassen. Die Sahne in einem weiteren Gefäß steif schlagen. Die Eier mit den 100 g Zucker 5-6 Minuten ebenfalls in einer Rührschüssel hellcremig aufschlagen.

Die Schokolade hacken. Milch und Zitronenschale in einem kleinen Topf erhitzen und vom Herd ziehen. Die Schokoladen darin unter Rühren schmelzen. 50 g Kakaopulver unterrühren und nicht wundern: es sieht zu diesem Zeitpunkt etwas grisselig aus. Die Schokomasse esslöffelweise unter die Eiercreme rühren. Erst die geschlagene Sahne, dann das geschlagene Eiweiß unterheben. Die Masse in die Springform füllen, glatt streichen und ca. 1 Stunde backen.

Ofentür nur einen Spalt öffnen und den Kuchen im Ofen ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Das verhindert, dass der Kuchen zusammenfällt. Den Kuchen dann herausnehmen und auf einem Gitterrost ganz abkühlen lassen. Den Kuchen bis zum Servieren im Kühlschrank kaltstellen. Erst kurz vor dem Servieren mit Kakao bestäuben. Mit Himbeeren und Minze garnieren.

VIEL SPASS wünscht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *