Urmelis cremiger Johannisbeer-Schokostreusel Kuchen

Zutaten

Für den Teig: (Boden und Streusel)
250 g  Mehl
1/2 Pck.  Backpulver
1 Prise(n)  Salz
20 g   Kakao
120 g  Butter
120 g  Zucker
1 großes  Ei(er)

Für die Füllung:
275 g  Johannisbeeren, rote
100 g  Butter
100 g  Zucker
2 1/2 EL  Vanillezucker
3 m.-große  Ei(er)
500 g  Magerquark
1 Spritzer  Zitronensaft
1/2 Pck.  Sahnepuddingpulver
1/2 Pck.  Vanillepuddingpulver (Bourbon Vanille)

Zubereitung

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser am Boden mit Papier auslegen, dann fetten und mehlen. Den Ofen auf 180° C Ober-Unterhitze vorheizen.

Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und Salz in einer Schüssel vermischen. In einer ausreichend großen Schüssel die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Das Ei zugeben und unterrühren. Die Mehlmischung unterrühren und die Masse zu Streuseln verrühren.

Gut die Hälfte der Streuselmasse als Boden in die Form drücken. Dafür am besten den Teig auf dem Boden verteilen, dann Klarsichtfolie darauflegen und mit einem Teigroller gleichmäßig ausrollen. Dann einen ca. 3 cm hohen Rand hochdrücken. Die Form und die restliche Streuselmasse bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

Für die Füllung die Johannisbeeren mit einer Kuchengabel von den Rispen lösen. Die Butter in der Mikrowelle leicht schmelzen lassen. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Die Eier einzeln zugeben und ebenfalls unterrühren. Den Quark, den Zitronensaft und das Puddingpulver zufügen und alles zu einer einheitlichen Masse verrühren. Die Quarkmasse auf dem Boden verteilen, die Johannisbeeren gleichmäßig darauf verteilen und mit den restlichen Streuseln bedecken.

Den Kuchen ca. 45 – 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Anschließend den Kuchen gut 60 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann die Form entfernen und den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

Wer keine Reste haben möchte, kann auch nur eine Sorte Puddingpulver verwenden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *