Typisches Karnevalsgebäck

ZUTATEN:

500 g Mehl

100 g Butter oder Schmalz

5 Eier

3 Esslöffel Zucker

3 Löffel Mostrà (natürlich Varnelli)

Abgeriebene Schale von 2 Zitronen

Frittieröl

Puderzucker

Salz

(Für die rote Alchermes- und Honigvariante)

VORBEREITUNG:

Auf einem Küchenbrett aus Holz Mehl, Eier, Butter, Zucker, abgeriebene Zitronenschale und eine großzügige Prise Salz verkneten.

Wenn der Teig glatt, homogen und nicht klebrig ist, eine Kugel formen und 30 Minuten mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Rollen Sie den Teig mit einem Nudelholz aus, bis eine dünne Teigplatte entsteht, aus der Sie mit Hilfe eines gezahnten Rads Streifen ausschneiden.

In einer großen Pfanne reichlich Frittieröl erhitzen und die Frappés nacheinander einige Minuten lang anbraten, bis sie goldbraun sind. Lassen Sie den Frappe auf saugfähigem Papier abtropfen (Großmutter lehrt: am besten Strohpapier oder die klassischen Brottüten), entfernen Sie dann das überschüssige Öl und bestreuen Sie es mit Puderzucker.

(Wenn Sie das Backen im Ofen bevorzugen, gehen Sie bei 200 Grad etwa 10 Minuten lang)

Alternativ können Sie eine Mischung aus Alchermes und Honig zubereiten, um sie in Ihren köstlichen Frappé zu löffeln und…

…UND GUTES ESSEN!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *