Traditionelle Ribollita

ZUTATEN:

  • 400 g getrocknete Cannellini-Bohnen (oder 750 g Bohnen aus der Dose)
  • 1 große Zwiebel
  • 300 g altbackenes toskanisches Brot (und auf jeden Fall ungesalzen)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Karotten
  • 1 Bund Schwarzkohl
  • 1/4 Kohl
  • 1 Bund Mangold
  • 3 geschälte Tomaten
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • etwa 2 oder Wasser
  • Natives Olivenöl extra
  • Salz
  • Pfeffer (optional)

VORBEREITUNG

Wenn Sie getrocknete Bohnen verwenden, müssen Sie diese mindestens 12 Stunden einweichen.

Anschließend in reichlich Wasser und Rosmarin aufkochen.

Abgießen, dabei das Kochwasser auffangen, die Hälfte der Bohnen pürieren und beiseite stellen.

Die Zwiebel fein hacken, den Sellerie und die Karotte in sehr kleine Stücke schneiden und in einem großen Topf mit etwas nativem Olivenöl extra einige Minuten anbraten, dann die in kleine Stücke geschnittenen Kartoffeln und den zusammengebundenen frischen Thymian hinzufügen.

Noch ein paar Minuten kochen lassen, dann die geschälten Tomaten hinzufügen, zum Schluss den gesäuberten und in Stücke geschnittenen Schwarzkohl und Mangold sowie den in Scheiben geschnittenen Kohl hinzufügen.

Nun das Wasser aus den Bohnen dazugeben, mit einem Deckel abdecken und bei schwacher Hitze 2 Stunden ziehen lassen, je nach Bedarf mit heißem Wasser anpassen.

Nach 2 Stunden die pürierten und ganzen Bohnen hinzufügen, noch ein paar Minuten kochen lassen, mit Salz, Pfeffer und… würzen.

…UND GUTES ESSEN!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *