Steckrüben-Rahm-Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

1 Steckrübe ca. 1400 g (auch Kohlrübe, Butterrübe oder Bodenkohlrabi genannt)
1 große weiße Zwiebel
1 kleine rote Zwiebel
2 – 3 EL Olivenöl
200 ml trockener Sherry
150 ml Wasser
200 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Thymian, Chili, eine Prise Zucker
etwas Kresse oder frische Petersilie

Und so geht’s:

Schneide die gewaschene Steckrübe in etwa 1 cm dicke Scheiben, schäle diese, schneide sie in ebenso breite Streifen und dann in Würfel. Der Kohlgeruch verfliegt beim Garen fast komplett, die Rübe schmeckt sogar noch milder als Kohrabi, für mich eher eine Mischung aus Kartoffel, Karotte und Kürbis.

 

Häute die Zwiebeln und würfle sie, lass sie in Olivenöl glasig werden …

… füge die Rübenstücke hinzu und lass sie etwa 3 min durchschwitzen.

Gib die Gewürze hinzu, (Salz verträgt die Rübe einiges!) und lösche die Gemüsewürfel mit dem Sherry ab.

Gieße nun das Wasser und die Sahne an, insgesamt so viel Flüssigkeit, wie Du möchtest und lass das Gemüse ca. 8 – 10 min köcheln, bis es weich, aber noch bissfest ist.

Schmecke das Rahmgemüse noch einmal ab und serviere es als zu Fisch oder Fleisch.
Bei uns gab es die Rüben mit Naturreis als Beilage zu Rumpsteak.

Tipp: Wenn Du die Rübe in kleinere Würfelchen schneidest, kannst Du sogar ein wohlschmeckendes rein vegetarisches Pastagericht kochen, oder dieses durch Hinzufügen von Schinkenwürfelchen oder angeröstestem Hackfleisch herzhafter aufpeppen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *