Slutty Brownie

Zutaten

für eine rechteckige Springform von ca. 25×25 cm (ergibt ca. 20 Brownies)

für den Cookie-Teig
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (M)
  • 175 g Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
für den Brownie-Teig
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 250 g Butter
  • 3 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  •  und dazu 250 g Oreo-Kekse

Zubereitung

Zunächst für den Cookie-Teig die Schokolade hacken. Dann Butter, Zucker und die Prise Salz weißcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und in mehreren Portionen ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die Schokolade unterheben. Den Teig in die zuvor mit Backpapier ausgelegte Backform streichen.

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Brownie-Teig die Kuvertüre mit der Butter im Wasserbad schmelzen und dann ein wenig abkühlen lassen. Die Eier zusammen mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Die Schokoladenbutter unterrühren. Das Mehl zusammen mit der Prise Salz ebenfalls untermischen.

Die Oreos auf dem Cookie-Teig verteilen. Dann vorsichtig den Brownie-Teig darauf streichen. Den Kuchen nun für ca. 30-35 Minuten backen. Das Innere des Brownies soll noch leicht matschig bleiben (vielleicht kommt ja daher der Name Slutty…).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *