Schwarzwälder Kirschtorte *für Anfänger*

Zutaten

1    Tortenboden

Für die Füllung:
12 EL   Kirschsaft
1 Liter  Sahne
1 Pck.   Vanillezucker und evtl. etwas Zucker
1 Glas   Kirsche(n)
1 Pck.   Puddingpulver, Vanillegeschmack, zum Kochen
1 Pck.   Sahnesteif
Schokoladenraspel
12    Kirsche(n) (Belegkirschen)

Zubereitung

 

Zunächst kaufe ich im Supermarkt einen dunklen fertigen Biskuitboden (den gibts meistens bei den Brot und Brötchen). Dieser ist schon optimalerweise in 3 Teile geschnitten.

Danach wird die Sahne geschlagen, mit Vanillezucker und normalem Zucker, falls es einem noch nicht süß genug ist. Nun wird das Sahnesteif hinzu gegeben und kräftig weiter gerührt, bis die Sahne steif ist.

Dann schütte ich die Kirschen in einen Topf und rühre in einem Glas mit Kirschsaft den Vanillepudding an. Diesen rühre ich dann unter die Kirschen und lasse alles aufkochen, bis eine etwas dickere Masse entsteht und die Kirschen nicht mehr ganz ihre ursprüngliche Form haben.

Wenn die Kirschen abgekühlt sind, schichte ich sie auf dem ersten Kuchenboden (mit Tortenring oder Springformrand umstellt) so dass alles schön bedeckt ist und bis der Topf leer ist.
Dann setzte ich den anderen Boden darauf und die geschlagene Sahne wird 3-5 cm dick aufgetragen. Nun kommt der Deckel auf die Torte, die ganze Torte umgebe ich jetzt reichlich mit der restlichen Sahne und versuche dies schön gleichmäßig und glatt zu machen (am besten kann ich das mit einem Messer).

Zuletzt verziere ich die Torte noch mit kleinen Sahnetupfern und lege die Belegkirschen (die es übrigens bei den Backzutaten gibt) auf jeden Sahnetupfer. In die Mitte streue ich reichlich Schokoraspeln.

Voila! Fertig ist meine Schwarzwälder Kirschtorte die sehr gut schmeckt und ganz einfach ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *