Schnittiger Hugo

Zutaten

 

150 g   Amarettini Mandelkekse
100 g   flüssige Butter
400 g   Frischkäse
200 g   Sahne
1 ELL imettenabrieb
120 ml Prosecco
35 ml  Holunderblütensirup
6 Blatt Gelatine
40 g    Zucker
Sonst
2 EL   Zucker
2 Stielemarokkanische Minze

Zubereitung

 
1 Den Boden einer kleinen Springform mit Backpapier auslegen. Die Amarettini schön klein zerbröseln. Ich habe sie dazu in einen Gefrierbeutel gegeben und dann mit dem Fleischklopfer zerklopft.
2 Die Amarettinibrösel in eine Schüssel geben, die flüssige Butter dazugeben und alles gut vermengen. Diese Masse dann auf den Boden der Springform geben, gleichmäßig verteilen und gut andrücken und dann ab damit in den Kühlschrank. (Mindestens 30 Minuten).
3 Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit dem Prosecco glatt rühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Holunderblütensirup in einen Topf geben und erwärmen (nicht zu heiss) und dann darin die ausgedrückte Gelatine auflösen.
4 Nun ca. 2 EL der Frischkäsemasse zum Holunderblütensirup geben und alles sehr gut verrühren und dann die Holunderblütensirupmasse zur Frischkäsemasse geben und richtig gut verrühren (so vermeidet man Gelatineklümpchen). Jetzt den Limettenabrieb unterrühren. Die Masse ein paar Augenblicke stehen lassen.
5 Wenn die Frischkäsemasse zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlafen und den Zucker langsam einrieseln lassen und die Sahne dann unter die Frischkäsemasse heben. Daran denken, dass die Sahne nicht ganz steif geschlagen werden darf, da sie sonst zu buttrig schmeckt und schnell zusammenfällt, da Sahne ihr größtes Volumen erreicht kurz bevor sie ganz steif ist.
6 Nun die Springform aus dem Kühlschrank holen und die Frischkäsemasse auf dem Amarettiniboden verteilen und glatt streichen und abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen – mindestens 4 Stunden, am besten aber über Nacht.
7 Die Blätter von den Minzzweigen zupfen und fein hacken und diese dann Zusammen mit dem Zucker in einen Mörser geben und dann alles gut zerstoßen. Diesen Minzzucker dann kurz vor dem Servieren dann über die Torte streuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *