Klassische schoko brownies – saftiger schokokuchen für geniesser

Schoko Brownies Kuchen Rezept

Super schokoladig, saftige Konsistenz und einfach nur lecker – so und nicht anders kann man die klassischen Schoko Brown. Die kleinen und süßen Küchlein sind auf der ganzen Welt bekannt und sehr beliebt – und das nicht ohne Grund. Das perfekte Schoko Brownie Kuchen Rezept mit einfacher Schritt-für-Schritt-Anleitung.
 Gericht Dessert
 Keyword Brownies
 Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
 Portionen 1 Blech
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 270 Gramm Butter (weich)
  • 320 Gramm Zartbitterschokolade
  • 4 Stück Eier
  • 230 Gramm Zucker (braun)
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 50 Gramm Backkakao
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Klassische Brownies kann man unkompliziert verfeinern. Gehackte Nüsse passen hier sehr gut dazu, die man einfach unter den Teig mischen kann. Und wer noch Lust auf kleines Extra hat, der kann zu den Brownies, eine Kugel Eis, etwas Schlagsahne und Schokosauce wählen.

ZUBEREITUNG DER SCHOKO BROWNIES:

Zuerst den Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Backform gründlich einfetten. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und mit der Butter, über ein Wasserbad, zum Schmelzen bringen. Dabei ab und zu umrühren.
Zucker, Eier und die Prise Salz in eine große Schüssel geben und mit einem Handrührgerät cremig schlagen.

Die Schoko-Butter-Masse anschließend hinzufügen und einrühren. Mehl, Backpulver und Kakao vorab miteinander vermengen, langsam zur Masse geben und zu einem glatten Teig rühren.
Das Ganze nun in die Form geben, glatt streichen und für etwa 25 Minuten backen. Wichtig ist, dass die Brownies einen weichen Kern haben müssen. Sieht man am Zahnstocher bei der Garprobe noch Teigreste, dann ist er fertig.

Zum Schluss abkühlen lassen, in Quadrate schneiden und servieren.

Kaffee-schnitten vom blech – kaffee & kuchen in einem

Kaffee-Schnitten vom Blech

Kaffee und Kuchen gehören einfach zusammen! Egal ob mit Freunde, wenn Nachbarn zu Besuch sind oder einfach um sich selbst mal etwas zu gönnen – ein Stück Kuchen und eine Tasse frisch gekochten Kaffee, sind wunderbar und sehr lecker. Die köstlichen Kaffee-Schnitten mit Baileys-Creme sind eine herrliche Variante, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Frisch, cremig und aromatisch!
 Gericht Dessert
 Keyword Kuchen
 Arbeitszeit 2 Stunden
 Portionen 1 Blech
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

Für den Teig:

  • 4 Stück Eier
  • 1,5 Teelöffel Instant-Espressopulver
  • 110 Gramm Zucker
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 110 Gramm Mehl
  • 15 Gramm Backkakao (ungesüßt)
  • 2 Teelöffel Backpulver

Für die Creme:

  • 500 Gramm Mascarpone
  • 500 Milliliter Sahne
  • 200 Milliliter Baileys
  • 90 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillinzucker
  • 3 Päckchen Sahnesteif

Anleitungen

  • In der Zubereitung sind die Schnitten besonders einfach. Nach Belieben kann man sie schon einige Stunden vorab herstellen, die man dann im Kühlschrank lagern kann. Und statt Espressopulver, kann man natürlich auch normales Kaffeepulver verwenden.

ZUBEREITUNG KAFFEE-SCHNITTEN:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen und das Backblech, mit Backpapier, auslegen. Zuerst die Eier in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Vanilleextrakt und Zucker hinzufügen und dabei weiter mixen.

Mehl, Backpulver, Backkakao und Espressopulver vorab miteinander vermengen und langsam zur Eiermischung geben. Hierbei immer weiter mixen, bis sich daraus ein glatter Teig gebildet hat. Den Teig auf das Blech geben, glatt streichen und etwa 10-15 Minuten backen. Für eine optimale Kontrolle ist die Garprobe, mit einem Zahnstocher, ideal. Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Währenddessen wird das die Baileys-Creme hergestellt. Zuerst die Sahne, mit Sahnesteif, aufschlagen und kalt stellen. Danach alle restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und kurz cremig schlagen. Hierbei nicht all zu lange, damit sich keine Flüssigkeit bildet. Anschließen die Sahne langsam unter die Creme heben und kurz umrühren.

Zum Schluss die Creme auf den Kuchen verteilen, in kleine und gleichmäßige Schnitten teilen und sofort servieren.

Schwarzwälder kirschtorte – der klassiker unter den sahnetorten

chwarzwälder Kirschtorte Rezept

Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein absoluter Klassiker und ist seit den 1930ern in Deutschland besonders beliebt. Mit der Zeit kamen unzählige Rezepte dazu und jede Torte ist ein köstliches Gedicht. Anfänger trauen sich an das Rezept nicht so gern heran, da sie einige Hürden mit sich bringt. Dieses Rezept ist aber sehr simpel und das macht besonders viel Spaß.
 Gericht Dessert
 Keyword Torte
 Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
 Portionen 1 Torte
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 5 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • 125 Gramm Mehl
  • 180 Gramm Zucker
  • 15 Gramm Backkakao (ungesüßt)
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 1,5 Teelöffel Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker

Für die Sahnefüllung:

  • 1000 Gramm Schlagsahne
  • 3 Päckchen Sahnesteif

Für die Kirschfüllung:

  • 400 Gramm Kirschen aus dem Glas
  • 35 Gramm Speisestärke
  • 30 Gramm Zucker
  • 3 Esslöffel Kirschsaft

Für die Dekoration:

  • 350 Gramm geraspelte Schokolade
  • 45 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 60 Gramm Kirschen

Anleitungen

  • Dieses Rezept wurde ohne Alkohol hergestellt. Somit können auch Kinder diesen leckeren Klassiker genießen. Wer jedoch auf Alkohol nicht verzichten möchte, der sollte hier Kirschwasser nehmen.

ZUBEREITUNG DER SCHWARZWÄLDER KIRSCHTORTE:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform, von 26 cm Durchmesser, mit Backpapier auslegen. Anschließend die Eier trennen und das Eiweiß, mit einer Prise Salz, steif schlagen. Den Zucker langsam hinein rieseln und immer weiterschlagen, bis er sich komplett aufgelöst hat. Danach das Eigelb langsam untermischen.

Mehl, Stärke und Backkakao miteinander vermengen und mit einem Schneebesen verrühren. Die Mehl-Mischung durch ein Sieb geben und über den Eischnee sieben. Alle Zutaten nun langsam unterheben und in die Springform füllen. Das Ganze für etwa 20-30 Minuten backen und anschließend komplett abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit wird die Füllung hergestellt. Die Kirschen gründlich waschen und 16 Kirschen davon beiseitelegen. Die restlichen Kirschen entkernen, mit 3 Esslöffel Zucker vermischen und etwa 40 Minuten ziehen lassen. Den aufgefangenen Saft mit Wasser vermengen, so dass am Ende etwa 150 Milliliter dabei herauskommen. Anschließend 3 Esslöffel Wasser mit der Speisestärke verrühren. Die Saftmischung in einen Topf geben, zum Kochen bringen und die Kirschen dann hinzufügen. Gleich danach die angerührte Speisestärke dazugeben, gut umrühren und abkühlen lassen.

Den abgekühlten Biskuit zweimal durchschneiden, so dass es 3 Böden werden. Den unteren Boden auf eine Kuchenplatte platzieren und mit Kirschsaft bestreichen. Danach die Sahne, mit 3 Esslöffel Zucker, steifschlagen. Den unteren Boden dann mit etwas Sahne bestreichen. Die restliche Sahne in ein Spritzbeutel, mit einer großen Lochtülle, füllen und einen „Sahnering“ auf den unteren Boden spritzen. Mittig kommen die Kirschen hinein und mit dem mittleren Boden abdecken. Dieser wird ebenfalls mit Kirschsaft bestrichen und der Vorgang wiederholt sich. Der letzte Tortenboden oben platzieren und erneut mit Kirschwasser beträufeln.

Die aufgestapelte Torte komplett mit Sahne eindecken und gleichmäßig einstreichen. Mit dem Spritzbeutel 16 gleichmäßige Sahnetupfer auf die Torte spritzen und die Kirschen hinzufügen. Zum Schluss die Torte noch mit Schokoraspeln einkleiden und sofort servieren.

Schokoladen cake pops ohne backen – Bunte kuchen am stiel

Schokoladen Cake Pops Rezept

Cake Pops sind auf der ganzen Welt beliebt und werden gerne gegessen. Das liegt wohl daran, dass man sie mit einem Happen aufessen kann und das ist wirklich sehr praktisch. Seit vielen Jahren sie die Kuchen am Stiel der Renner. Und egal ob Kindergeburtstag, Silvester oder für eine andere Veranstaltung – man kann ihnen nicht widerstehen.
 Gericht Dessert
 Keyword Cake Pops
 Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 12-20 Stück Cake-Pop-Stiele oder einfach Schaschlikspieße aus Holz
  • 1 Stück fertigen Schokoladenkuchen (einfacher Marmor- oder Rührkuchen)
  • 100-150 Gramm Schokoladen-Buttercreme
  • 400 Gramm Zartbitterschokolade für die Glasur
  • 1 paar Zuckerstreusel oder Schokoladensauce zum Dekorieren

Anleitungen

  • Cake Pops sind in der Zubereitung sehr einfach und unkompliziert. Zudem kann man sie nach Lust und Laune verfeinern. Wer keine Buttercreme zu Hause hat, kann auch geschmolzene Schokolade nehmen. Aber auch Erdbeermarmelade passt wunderbar dazu. Des Weiteren kann man Frischkäse, Butter und Vanille miteinander vermischen und diese auch als Bindemittel verwenden. Wichtig ist, dass man nicht zu viel verwendet, damit der Teig nicht matschig wird.

ZUBEREITUNG DER SCHOKOLADEN CAKE POPS:

Zuerst den Kuchen sehr fein zerbröseln. Umso feiner, desto akkurater werden die Kugeln gelingen. Anschließend die Buttercreme nach und nach dazugeben und mit den Händen alles gut verkneten. Am Ende sollte es eine homogene Masse sein, die man gut formen kann. Empfehlenswert ist es, wenn man sich vorsichtig herantastet. Aus dem Teig dann walnussgroße Kugeln formen. Die Teigkugeln danach für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Schokolade klein hacken und über ein Wasserbad zum Schmelzen bringen und in ein hohes Gefäß füllen. Danach die Cake-Pop-Stiele kurz in die Glasur tunken und dann sofort in die Kugeln stechen.
Sobald alle Kugeln fertig sind, werden diese nochmals für 10 Minuten kalt gestellt. Zum Schluss die Cake Pops in die Schokolade tunken, die überschüssige Schokolade abklopfen und nach Belieben dekorieren.

Blaubeer-schokoladen torte

Blaubeer-Schokoladen Torte Rezept

Wow – Was für ein Hingucker! Die köstliche und leckere Blaubeeren-Schokoladen Torte ist nicht nur ein süßer Eyecatcher, auch schmeckt sie fantastisch. Die Kombination aus Frucht und Schokolade ist kaum zu überbieten und ein Paradies für Schokoladenliebhaber.
 Gericht Dessert
 Keyword Kuchen
 Arbeitszeit 4 Stunden 30 Minuten
 Portionen 1 Torte
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

Teig für 4 Böden (2 Springformen mit 24 oder 26 cm Durchmesser):

  • 400 Gramm Butter
  • 6 Stück Eier
  • 400 Gramm Zartbitterschokolade
  • 560 Gramm Zucker
  • 600 Gramm Mehl
  • 4 Teelöffel Backpulver (ungesüßt)
  • 100 Gramm Backkakao
  • 500 Milliliter Milch

Für die Schokoladenfüllung – Amerikanische Buttercreme:

  • 1 Ausreichend Heidelbeeren (frisch)
  • 500 Gramm Butter (weich)
  • 1000 Gramm Puderzucker
  • 5-7 Esslöffel Backkakao (ungesüßt)
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Schuss Kuhmilch

Anleitungen

  • Die Mengenangabe ist exakt für 4 Böden, die man für diese Torte braucht. Wer sie doch etwas kleiner haben möchte, der muss die Menge nur halbieren. Möchte man es noch etwas Beeriger haben, der kann auch Erdbeeren oder Blaubeeren dazu wählen.

ZUBEREITUNG DER BLAUBEER-SCHOKOLADEN TORTE:

Zuerst den Backofen auf 175 Grad vorheizen und zwei Springformen einfetten. Die Zartbitterschokolade klein hacken. Anschließend Butter, zerhackte Schokolade und Zucker in eine Schüssel geben und über ein Wasserbad erhitzen. Dabei regelmäßig umrühren, bis die Schokoladen geschmolzen ist und sich alles gut miteinander verbunden hat. Im Anschluss, die Masse abkühlen.

Backpulver, Backkakao und Mehl in eine separate Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren. Danach die Milch dazugeben und vermengen. Die Eier nach und nach hinzufügen und immer weiterrühren.

Die abgekühlte Schokoladenmasse zur Mehlmischung geben und solange weiterrühren, bis sich daraus ein geschmeidiger Teig entwickelt hat. Den Teig in die Springformen füllen, für etwa 50-60 Minuten backen und danach komplett erkalten lassen. Für ein perfektes Ergebnis, kann man mit einem Zahnstocher, die Garprobe anwenden.

In der Zwischenzeit wird die Füllung hergestellt. Hierfür wird die Butter in eine Schüssel gegeben und für etwa 10 Minuten, mit einem Handrührgerät, fluffig geschlagen. Anschließend das Puderzucker langsam hinzufügen und miteinander verbinden. Zum Schluss Backkakao, Kuhmilch und Vanille dazugeben und erneut kurz mixen.

Sind die Kuchen komplett abgekühlt, werden sie in jeweils 2 Böden geschnitten – so das man am Ende 4 Böden hat. Nun wird jeder Boden mit ausreichend Creme bestrichen. Danach die Heidelbeeren auf die Creme verteilen und mit einem weiteren Kuchenboden abdecken. Sobald alle Torte perfekt gestapelt wurde, kommt noch eine weitere Schicht Schokocreme auf die Torte, die dann mit Heidelbeeren dekoriert wird.

Winterliche kürbis-apfel-marmelade mit orangensaft

Kürbis-Apfel-Marmelade Mit Orangensaft

Diese Marmeladen-Variation ist für den Herbst und den Winter perfekt geeignet. Apfel und Kürbis harmonieren wunderbar zusammen und das kann man besonders gut schmecken. Vor allem ist die Zubereitung super einfach und man kann die Marmelade ohne Probleme herstellen.
 Gericht Frühstück
 Keyword Marmelade
 Arbeitszeit 3 Stunden
 Portionen 10 Gläser
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 600 Gramm Apfel
  • 800-1000 Gramm Hokkaido Kürbis
  • 1000 Gramm Gelierzucker
  • 1 Stück Saft einer Zitrone
  • 200 Milliliter Orangensaft

Anleitungen

  • Wer für die kalten Tage etwas Leckeres sucht, der ist mit dieser köstlichen Kürbis-Apfel-Marmelade an der richtigen Adresse. Die Marmelade schmeckt frisch und süß. Auf eine Scheibe Brot, mit etwas Butter, kann man sie nach Herzenslust genießen. Möchte man noch etwas Weihnachtsfeeling hineinbringen, der kann etwas Zimt oder Anis hinzufügen. Auch kann man nach Belieben ein paar Birnen dazugeben, die dem Ganzen noch eine fruchtige Note vermitteln. Gleichzeitig ist die Marmelade eine geniale Geschenkidee, die mit Liebe zubereitet wurde. Nett eingepackt, mit einer kleinen Botschaft, freut sich jeder darüber. So macht verschenken besonders viel Spaß!

ZUBEREITUNG DER MARMELADE:

Zuerst die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis schälen, gründlich entkernen und ebenfalls in kleine Würfel hacken.

Alle Zutaten, inklusive Zitronen- und Orangensaft in einen großen Topf geben. Geliermittel hinzufügen, gründlich umrühren und etwa 2,5 Stunden ziehen lassen.

Anschließend das Ganze etwa 5-10 Minuten köcheln lassen, von der Herdplatte nehmen und mit einem Pürierstab pürieren. Zum Schluss noch die Gelierprobe machen, sofort in Einmachgläsern abfüllen und gut verschließen.

Schneller schoko-buttermilchkuchen

Schoko-Buttermilchkuchen Rezept

Dieser schnelle Schoko-Buttermilchkuchen trägt nicht umsonst seinen Namen. Er ist super schnell hergestellt und man braucht dafür nicht einmal eine Küchenwaage. Durch die Buttermilch wird der Kuchen besonders saftig und fluffig. Auch ist er ziemlich schokoladig und das möchte man, bei einem Schokoladenkuchen, erreichen.
 Gericht Dessert
 Keyword Kuchen
 Arbeitszeit 1 Stunde 50 Minuten
 Portionen 1 Blech
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 250 Gramm Margarine
  • 2 Tassen Zucker
  • 4 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Buttermilch
  • 5 Esslöffel Backkakao (ungesüßt)
  • 3 Stück Eier
  • 1 Teelöffel Natron
  • 200 Gramm Zartbitter-Kuvertüre

Anleitungen

  • Natürlich kann man auch diesen Schoko-Buttermilchkuchen etwas verfeinern. Ein Teelöffel Zimt oder Vanilleextrakt passt hier hervorragend dazu. Und nach Belieben kann man auch Schokodrops unter den Teig mischen. Wer den saftigen Kuchen für einen Kindergeburtstag herstellen möchte, der kann ihn mit Zuckerstreusel dekorieren. Hierfür ebenfalls etwas Kuvertüre zum Schmelzen bringen, den Kuchen damit einstreichen und bunte Zuckerstreusel darüber geben.

ZUBEREITUNG DES SCHOKO-BUTTERMILCHKUCHENS:

Zuerst den Backofen auf 170 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Margarine und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Anschließend die Eier nach und nach hinzufügen und weiter mixen.

In einer weiteren Schüssel werden Backkakao, Mehl und Natron vermengt und mit einem Schneebesen gründlich vermischen. Danach abwechselnd Buttermilch und Mehl zur Eiermasse geben und solange weitermachen, bis sich alles zu einem glatten Teig entwickelt hat.

Die Schoko-Masse auf das Backblech geben, leicht verstreichen, für etwa 25-30 Minuten backen und danach komplett abkühlen lassen.

Zum Schluss die Kuvertüre klein hacken, über ein Wasserbad zum Schmelzen bringen, über den Kuchen streichen und sofort servieren.

Schupfnudeln mit gemüse und speck

Schupfnudeln Rezept

Dieses Schupfnudel-Pfannengericht ist nicht nur lecker und sehr aromatisch, auch ist es schnell gemacht. Für ein gesundes Mittagessen ist es perfekt und die Zutaten sind dazu auch noch sehr frisch.
 Gericht Hauptspeise
 Keyword Schupfnudeln
 Arbeitszeit 45 Minuten
 Portionen 1 Pfanne
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 500-700 Gramm pfannenfertige Schupfnudeln
  • 3 Stück Schalotten
  • 150 Gramm Speck am Stück
  • 100 Gramm Zuckerschoten
  • 10 Stück Champignons (braun)
  • 2 Esslöffel Öl zum Braten
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • Selbstverständlich kann man auch die Schupfnudeln selbst machen. Jedoch nimmt dies ein wenig Zeit in Anspruch. Wer es ein schnelles Rezept sucht, der kann ruhig die pfannenfertigen Schupfnudeln verwenden. Zudem kann man das Gericht nach Belieben wunderbar verfeinern. Hierfür kann man Paprikaschoten, Frühlingszwiebeln, Karotten oder auch Zucchinis nehmen. Und wenn man dem Gericht noch etwas Würze oder Schärfe verleihen möchte, der kann gern Knoblauch, Chiliflocken oder sogar Ingwer dazugeben. So kann man der Schupfnudelpfanne eine raffinierte Note verleihen.

ZUBEREITUNG DER SCHUPFNUDEL-PFANNE:

Als Erstes den Speck in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und vierteln. Anschließend die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Danach die Zuckerschoten waschen und ebenfalls putzen.

Eine große Pfanne erhitzen, den Speck leicht anbraten, rausholen und erstmal beiseitestellen. In derselben Pfanne etwas Öl erhitzen, die Zuckerschoten hinzugeben und für 5 Minuten braten. Dann sofort Champignon und Schalotten zugeben, würzen, gut umrühren und für weitere 7-10 Minuten, auf mittlerer Hitze, braten. Hierbei regelmäßig umrühren.

Nun die Schupfnudeln hinzufügen, umrühren und solange braten bis die Schupfnudeln eine goldbraune Farbe bekommen haben. Zum Schluss den Speck wieder dazugeben, nach Belieben erneut würzen und sofort servieren.

Lachs-spinat-rolle – Leckere lachsrolle mit frischen zutaten

Lachs-Spinat-Rolle Rezept

Die fluffige Lachs-Spinat-Rolle ist ein köstlicher Klassiker, der mit wenigen Kalorien punktet. Die Kombination aus Lachs, Creme und Ei passt hervorragend zusammen und kann zu jeder Jahreszeit gegessen werden. Auch für ein Silvester- oder Geburtstagsbuffet, eignet sich die Lachsrolle besonders gut. Dadurch, dass man sie noch mindestens 5 Stunden kühlen muss, sollte man schon rechtzeitig mit der Zubereitung beginnen.
 Gericht Hauptspeise
 Keyword Lachs, Spinat
 Arbeitszeit 6 Stunden
 Portionen 1 Rolle
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 250 Gramm gehackter TK-Spinat (aufgetaut)
  • 2 Stück Eier
  • 200 Gramm Gouda Käse (gerieben)
  • 200 Gramm Räucherlachs
  • 200 Gramm Creme fraiche
  • 100 Gramm Frischkäse mit Kräutern
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • In der Zubereitung ist die leckere Lachs-Spinat-Rolle ziemlich einfach. Wer Lust hat, kann auch frische Kräuter wie Petersilie, Kresse, Schnittlauch und Dill verwenden. Möchte man die Rolle mit frischem Spinat zubereiten, so muss man ihn vorher sehr klein hacken.

ZUBEREITUNG DER LACHS-SPINAT-ROLLE:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Eier, Spinat, Salz und Pfeffer in eine große Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich verquirlen. Die Spinat-Eier-Masse auf das Backblech geben, glatt streichen und mit Käse bestreuen. Anschließend für 20 Minuten goldbraun backen und komplett erkalten lassen.

Währenddessen Kräuter-Frischkäse und Creme fraiche miteinander vermischen und würzen. Die gebackene Eiermasse mit der Frischkäsecreme bestreichen und mit Räucherlachs belegen. Danach alles vorsichtig aufrollen in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 5 Stunden kalt stellen, bevor man die Lachs-Spinat-Rolle serviert.

Zitronen-buttermilch kuchen vom blech

Zitronen-Buttermilch Kuchen

Fluffig, leicht und frisch – so und nicht anders kann man den aromatischen Zitronen-Buttermilch Kuchen beschreiben. Da er mit Buttermilch zubereitet wird, besitzt eine leckere Leichtigkeit, die man auf jeden Fall lieben wird. Zudem ist die Zubereitung unglaublich einfach. Natürlich kann man den Zitronenkuchen auch in einer Springform zubereiten. Im Blech ist es jedoch noch einfacher und die Gelinggarantie ist dazu auch noch inklusive.
 Gericht Dessert
 Keyword Kuchen
 Arbeitszeit 2 Stunden
 Portionen 1 Kuchen
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 300 Gramm Zucker
  • 3 Stück Eier (frisch)
  • 300 Milliliter Buttermilch
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stück Saft einer ganzen Zitrone
  • 1 Stück Abrieb einer ganzen Zitrone
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 1 Stück Zitronensaft

Anleitungen

  • Da der Zitronen-Buttermilch Kuchen sehr leicht und bekömmlich ist, passt der süße Zuckerguss gut dazu. Wem das jedoch zu viel ist, der kann auch eine leichte Frischkäse-Sahne-Creme verwenden. Aber auch Mascarponecreme ist super geeignet und macht sich sehr gut.

ZUBEREITUNG DES ZITRONENKUCHENS:

Zuerst den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eier, Salz, Zitronensaft und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vorab miteinander vermengen und gründlich umrühren.

Mehlmischung und Buttermilch abwechselnd zur Eiermasse geben und mit dem Rührgerät immer weiter mixen, bis sich daraus ein glatter Teig entwickelt hat. Zum Schluss noch das Zitronenabrieb dazugeben und nur noch einmal durchrühren.

Danach ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf gießen und glatt streichen. Das Ganze nun in den Ofen schieben und für etwa 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit werden Puderzucker und Zitronensaft miteinander vermengt und solange verrührt, bis daraus eine glatte Masse entstanden ist. Den Kuchen aus dem Ofen holen, komplett abkühlen lassen, mit Zuckerguss bedecken und sofort servieren.