Nutella Donau

ZUTATEN

  • 400 g Manitoba-Mehl
  • 100 g 00-Mehl
  • 130 g Kristallzucker
  • 250 ml Wasser bei Raumtemperatur
  • 50 ml Samenöl (ich habe Maisöl verwendet)
  • 6 g frische Bierhefe
  • 2 Prisen Salz

BÜRSTEN:

  • 1 Eigelb

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • Nutella

VORBEREITUNG

Die beiden Mehle in einer Schüssel vermischen, die Hefe in etwas warmem Wasser auflösen und zum Mehl geben.

Den Zucker hinzufügen und mit einer Gabel vermischen.

Geben Sie nun nach und nach das Wasser hinzu und vermischen Sie es. Wenn die Mischung fester wird, fügen Sie das Salz hinzu und vermischen Sie es gut mit der Mischung.

Übertragen Sie den Teig auf ein Backbrett und arbeiten Sie mit den Händen weiter (geben Sie nach Bedarf mehr Mehl hinzu).

Geben Sie nun nach und nach das Samenöl hinzu, damit es gut in den Teig einziehen kann.

Wenn der Teig fest und homogen ist, geben Sie ihn in eine große Schüssel, bedecken Sie ihn mit Klarsichtfolie und lassen Sie ihn 3/4 Stunden gehen

Nach Ablauf der Gehzeit den Teig in viele gleiche Teile zu je etwa 50 Gramm teilen, jede Kugel flach drücken, einen Teelöffel Nutella in die Mitte geben und wieder verschließen. Die Ränder gut verschließen und zu Kugeln formen.

Ordnen Sie alle erhaltenen Kugeln in einer Form mit einem Durchmesser von 27/28 cm an, indem Sie die Kugel zuerst in die Mitte legen, und lassen Sie sie etwa zwei Stunden lang mit Frischhaltefolie abgedeckt aufgehen

Nach der nötigen Zeit die Oberfläche mit dem mit etwas Wasser verdünnten Eigelb bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° etwa 20/25 Minuten backen, wenn die Donau goldbraun ist, herausnehmen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und…

Nutella Donau
Nutella Donau
Nutella Donau

…UND GUTES ESSEN!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *