Nusstaler

Zutaten

Für den Teig:
250 g  Mehl, Typ 405
2 Msp. Backpulver
130 g  Butter
100 g  Zucker
2 Tüte/n Vanillezucker
2 m.-große  Eigelb

Außerdem:
1 Pkt.  Nougat (Haselnussnougat), kein Nutella
1 Pkt.  Kuchenglasur (Haselnussglasur)
n. B.  Mandelblättchen

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Mürbeteig verarbeiten. Zum Schluss mit den Händen nochmals durchkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen vorheizen auf 200 Grad Ober-Unterhitze. Die Backzeit beträgt jeweils ca. 12 Minuten auf der mittleren Schiene.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte portionsweise dünn ausrollen. Dazu eignet sich auch prima eine Frischhaltefolie, die man auf den Teig legt, so bleibt nichts am Wellholz kleben. Mit einer runden Form Taler ausstechen und diese mit Hilfe eines Messers auf das Backblech legen. Die Plätzchen in den vorgeheizten Backofen schieben und in ca. 12 Minuten goldbraun backen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Die gebackenen Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett bei milder Hitze rösten und auf einem Teller auskühlen lassen. Mit den Fingern etwas zerkleinern. Das Haselnussnougat in einer kleinen Schüssel im Wasserbad bei milder Hitze erwärmen, bis es streichfähig ist. Die Haselnussglasur in einer zweiten Schüssel im Wasserbad auflösen.

Die Plätzchen auf der Unterseite mit Haselnussnougat bestreichen und immer 2 Stück zusammensetzen. Mit der Haselnussglasur bestreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen.

Das Rezept ergibt ca. 45 gefüllte Nusstaler.

Die Nusstaler eignen sich auch wunderbar als Kaffee- oder Teegebäck das ganze Jahr über. Dann die Ausstechform einfach etwas größer wählen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *