Namibischer Bananenkuchen

Zutaten

Für den Mürbeteig:
150 g Mehl
50 g  Zucker
100 g Butter
1 Prise(n) Salz
2 Tropfen Vanillearoma
1 Eigelb

 Für die Füllung:
2  Banane(n), reife
250 g Zucker
130 g Butter, flüssig
1 Prise(n) Salz
1 EL Rum
1 Prise(n) Zimt
1 Vanilleschote(n)
6 Ei(er)
100 g Haselnüsse, gemahlen
30 g Kakao
100 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für den Guss:
200 g Kuvertüre, zartbitter
50 g Kuvertüre, weiße

Zubereitung

Eine Springform Durchmesser 24cm einfetten.
Aus den ersten 6 Zutaten einen Mürbteig herstellen und in Folie eingewickelt 30 Min. kalt stellen.

Für die Füllung die Bananenschälen und mit der Gabel sehr fein zerdrücken und mit dem Zucker und der flüssigen Butter schaumig rühren. Salz, Rum, Zimt, ausgekratztes Vanillemark dazugeben und die Eier einzeln unterrühren bis eine homogene Masse entsteht. Anschließend Nüsse, gesiebtes Mehl, Kakao und Backpulver untermengen.

Boden und Rand der Springform gleichmäßig mit dem Mürbteig auskleiden und die Füllung hineingeben.
Bei Ober- und Unterhitze den Kuchen bei 190 Grad 45 Min. backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen und evtl. mit Alufolie abdecken um ein Anbrennen zu vermeiden.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, mit der dunklen Kuvertüre überziehen und mit der weißen Kuvertüre ein Strichmuster ziehen.

Tipp!
Der Kuchen wird richtig saftig wenn man ihn 2 Tage in Folie gewickelt ruhen lässt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *