Mein Apfel-Orangen-Blaukraut (oder doch Rotkohl ???)

Grundrezept:
1 kg Blaukraut/Rotkohl in Streifen geschnitten
40 g Butterschmalz (evtl. auch Enten- oder Gänsefett)
1 EL Zucker
1 große Zwiebel
2 Äpfel
4 EL Rotweinessig
2  gestrichene TL Salz, etwas Pfeffer aus der Mühle
250 ml Rotwein
Abrieb von 1 Bio-Orange
375 ml Orangensaft
2 – 3 Lorbeerblätter
3 – 4 Nelken

2 gehäufte El Preiselbeerkonfitüre (alternativ: Orangenmarmelade mit zerkleinerten Zesten oder Orangengelee, Rotwein-, Johannisbeergelee)
etwa 1 EL Mehl zum Binden

Und so geht’s:

Entferne die äußeren Hüllblätter des Kohlkopfs, halbiere, viertle den Kopf, schneide jedes Viertel noch einmal längs in 3 Teile und diese in feine Streifen. Solltest du das Kraut in der Küchenmaschine zerkleinern, entfernst Du vorher den inneren Strunk.

Schäle die Zwiebel und die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Wasche die Bio-Orange heiß ab.

Gib die Nelken in ein Papiersäckchen (Teebeutel) und verschnüre es mit Garn (oder in ein Gewürzei).

Erhitze nun in einem großen Topf das Butterschmalz und lasse darin den Zucker braun karamellisieren. Gib die feingeschnittene Zwiebel und Äpfel dazu, dünste sie kurz an, bis sich der karamellisierte Zucker gelöst hat.

Füge nun das geschnittene Kraut dazu, rühre es kurz durch, gib jetzt sofort den Essig dazu, damit das Kraut eine schöne Farbe bekommt, salze und pfeffere es, gib die Lorbeerblätter und die Nelken im Säckchen dazu, gieße den Rotwein und den Orangensaft an und reibe die Schale der Bio-Orange über das Kraut. Bringe das Kraut nun zum Kochen und dünste es bei mittlerer Hitze ca. 50 – 60 min. Ab und zu umrühren.

Entferne nun die Lorbeerblätter und das Säckchen mit den Nelken aus dem Kraut, staube es kurz vor Ende der Garzeit mit Mehl, verrühre es und lass es noch einmal gut aufkochen, damit es etwas abbindet.

Gib nun zur Geschmacksverfeinerung noch die Preiselbeerkonfitüre zum Kraut und würze evtl. noch einmal mit Salz nach.

Tipp: Solltest Du keine Bio-Orange bzw. Orangensaft haben, verwendest Du nur Äpfel und ersetzt die Flüssigkeit durch Apfelsaft oder Gemüsebrühe. Nur mit Äpfeln zubereitet ist es das klassische Rezept.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *