Maronenglasur

ZUTATEN:

1 kg Kastanien,

1 kg Zucker

300 ml Wasser

1 Vanilleschote

1 Esslöffel Schokoladenlikör (nach Belieben)

 

ZUBEREITUNG:

Die Kastanien schälen und etwa 20 Minuten dünsten (bis man sie mit einem Zahnstocher hineinstecken kann) und dann 200 g Zucker in 300 ml Wasser in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen.

(Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die rohen Kastanien zu schälen, können Sie sie zunächst etwa zehn Minuten lang kochen.)

Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Vanilleschote dazugeben und alles aufkochen.

Sobald es zu kochen beginnt, tauchen Sie die Kastanien vorsichtig mit einem Löffel einige Minuten hinein und lassen Sie sie auf den Rost tropfen (sie müssen mindestens 1/3 des Sirups aufnehmen). Lassen Sie die Kastanien dann einige Stunden lang abtropfen (behalten Sie dabei den Sirup) und legen Sie sie auf ein Backblech. Die Kastanien mit etwas Sirup beträufeln, anschließend mit einem Tuch abdecken und etwa 12 Stunden ruhen lassen, jedoch nicht im Kühlschrank

MaronenglasurNach 12 Stunden den restlichen Sirup auf den Herd stellen, mit dem restlichen Zucker und dem aus der Kastanienpfanne abgetropften Sirup vermischen. Zum Kochen bringen, dann den Herd ausschalten und ein wenig mit den Kastanien auf dem Backblech bestreuen. Lassen Sie es weitere 12 Stunden ruhen. 

Wiederholen Sie den Vorgang noch mindestens zwei bis drei Mal. 

MaronenglasurIm letzten Schritt habe ich dem Sirup 1 Esslöffel Schokoladenlikör hinzugefügt, auch wenn das Originalrezept dies nicht vorsieht.

Geben Sie nun die glasierten Kastanien in ein Glas und lassen Sie sie etwa 20 Tage lang ruhen.

…UND GUTES ESSEN!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *