Leichter Käsekuchen mit Erdbeeren und Blaubeeren

Dieser Kuchen ist sowohl wegen seiner Geschmeidigkeit als auch wegen seines Geschmacks ein voller Erfolg, wenn Sie diese Art von „Käsekuchen“-Dessert mögen.

Es ist nicht zu süß und die Zugabe von Blaubeeren macht es unheimlich lecker.

Ich kann dieses Rezept wärmstens empfehlen, da es auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit zu schätzen weiß.

Damit das Rezept gelingt, ist es notwendig, die Zutaten gut abzumessen und vorzubereiten, bevor mit dem Rezept begonnen wird. Sie müssen auch die Garzeit und -temperatur beachten. Befolgen Sie daher die unten beschriebenen Schritte Schritt für Schritt.

Zutaten für eine Form mit 22 cm Durchmesser:

1 kg Hüttenkäse 0 %
120g Maisstärke
200g Zucker
1 TL flüssige Vanille
4 Eier
150g Blaubeeren (frisch oder gefroren)
5 bis 7 ganze Erdbeeren

Vorbereitung:

Den Backofen auf 175°C vorheizen.
In eine Schüssel Hüttenkäse, Eigelb, Maisstärke, Zucker und Vanille geben.
Mit einem Elektromixer vermischen.

In einem anderen Behälter das Eiweiß steif schlagen.

Legen Sie die gefrorenen roten Früchte auf einen Teller und streuen Sie etwas Maisstärke darüber (unbrauchbar, wenn es sich um frische Früchte handelt).
Geben Sie das geschlagene Eiweiß und die Früchte zur Hüttenkäsemischung und vermischen Sie alles vorsichtig, damit das Eiweiß nicht zerbricht.
Etwas davon in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben – so lässt es sich leichter aus der Form lösen.
Die Erdbeeren in den Teig schieben. Anschließend den Rest der Masse darübergießen und mit ein paar Blaubeeren garnieren. Etwa 40 Minuten backen.

Vor dem Entformen abkühlen lassen.

Wenn Ihnen dieses Dessert jedoch zu leicht ist, können Sie es jederzeit mit einem Blaubeercoulis begleiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *