Kugeln aus Trockenfrüchten (ohne Backen)

Kugeln ohne Backen aus verschiedenen Trockenfrüchten, Mandeln und Kokosraspeln. Das sind die besten Zutaten, die es gibt. Ich liebe Kokos und in Kombination mit feinem Mandelgeschmack ist es unglaublich lecker. Ich kann es nur empfehlen, ob für Feste aller Art oder den Weihnachtstisch.

25 Min

Arbeitszeit

Zutaten

200 g
Trockenfrüchte (trockene Cranberrys, Aprikosen, Ananas, Pflaumen, Rosinen)
100 ml
Fruchtsaft
25 g
Butter
100 g
fein gemahlene Mandeln (Mandelmehl)
100 g
Kokosraspeln
2 EL
Rum (kann weggelassen werden)
2-3 EL
Honig nach Geschmack
Kokosraspeln zum Wälzen

Zubereitung

  1. Trockenobst klein schneiden, mit Wasser abspülen, Fruchtsaft sowie Rum dazugeben und das ganze mehrere Stunden (am besten über Nacht) ruhen lassen.
  2. Falls die Kugeln auch Kinder essen werden, den Rum weglassen.
  3. Die Obststücke zu einem feinen Brei zermixen.
  4. Die fein gemahlenen Mandeln (Mandelmehl) und Kokosraspeln in eine Schüssel geben. Honig, Butter und die pürierten Trockenfrüchte dazugeben und von Hand zu einem weichen Teig verkneten. Wenn der Teig zu dünnflüssig ist, mehr Mandelmehl hinzufügen, und wenn er wiederum zu dickflüssig ist, gebe ich löffelweise mehr Saft dazu.
  5. Den Teig eine Stunde kalt stellen, danach lässt er sich besser formen.
  6. Mit einem Löffel gleichgroße Stücke von der Masse abschneiden und zu kleinen Kugeln (2 cm Durchmesser) formen. Diese anschließend in Kokosraspeln wälzen.
  7. Die fertigen Kugeln im Kühlschrank aufbewahren. Da sie ohne Backen gemacht werden, sollten sie nicht zu lange gelagert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *