Köstlicher Gitterkuchen mit Aprikosen

Die Erntezeit der Aprikosen ist da. Wir haben einen Aprikosenbaum, der im Frühling voller Blüten war, sodass man ihn nicht mehr sehen konnte. Aber die Früchte müsste man mit einer Lupe suchen. Die paar Aprikosen, die ganz oben waren, sind runter gefallen und waren in so einem Zustand, dass sie entweder für Marmelade oder für Kuchen verwendet werden konnten. Ich habe es also ausgenutzt und diesen Kuchen daraus gebacken.

40 Min

Arbeitszeit
30 Min

Koch-/Backzeit

Zutaten

Für den Teig:

1/2 kg
Mehl
20 g
Puderzucker
1 Pck.
Butter oder Margarine
2 St.
Eier
1 Pck.
Backpulver
1 Pck.
Vanillezucker
1 EL
Buttermilch oder saure Sahne
gemahlene Walnüsse nach Bedarf

Für die Füllung:

750 g
Quark
1 St.
Ei
200 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
200 g
saure Sahne
13 St.
Aprikosen

Zubereitung

  1. Für den Teig die Zutaten verkneten. Den Teig halbieren.
  2. Den einen Teil zu der Blechgröße ausrollen, auf ein gefettetes und bemehltes Backblech geben und mit gemahlenen Nüssen bestreuen.
  3. Nun die Füllung zubereiten. Dafür Quark, Eigelbe, saure Sahne und Zucker verrühren.
  4. Eiweiß steif schlagen, Vanillezucker beimengen und unter die Quarkcreme heben. Die Füllung auf dem Teig verteilen.
  5. Aprikosen halbieren und auf die Quarkfüllung legen. Aus dem Rest des Teigs ein Gitter formen und über die Aprikosenhälften legen. Bei 180 °C 30 Minuten backen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *