Kokosmilch-Schokoladen-Tarte

Zutaten

für den Boden:

200 gr gemahlene Haselnüsse

50 gr Mehl

75 gr Butter

eine Prise Salz

für die Füllung:

300 ml Kokosmilch*

250 gr Zartbitterschokolade

2 Eier

1 tl Vanillezucker

1/4 tl Salz

* Gibt es im gutsortierten Supermarkt oder günstiger im Asiamarkt. Vorsicht: Coconutcream (z.B. für Cocktails) ist nicht das gleiche wie Kokosmilch.

für die Glasur:

100 gr Zartbitterschokolade

3 tl Kokosmilch

Zubereitung

Backanleitung:

Haselnüsse, Mehl, Butter und Salz zu einem krümeligen Teig verkneten.

Teig gleichmäßig in einer Tarteform (Ø 28 cm) oder wahlweise einer Springform (Ø 26 cm) verteilen und festdrücken.

Teig im vorgeheizten Backofen bei 180° (Ober-/Unterhitze) 15 Minuten blind backen. Nach dem Backen 15 Minuten auskühlen lassen.

für die Füllung:

Zartbitterschokolade in grobe Stücke hacken.

Kokosmilch bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und über die gehackte Schokolade gießen. Für 5 Minuten bei Seite stellen und anschließend gründlich verrühren, bis sich die Schokolade vollständig in der Kokosmilch gelöst hat.

Eier, Vanillezucker und Salz aufschlagen. Schokoladenmasse langsam unterrühren, bis ein glatte Masse entsteht.

Masse gleichmäßig auf dem vorgebackenen Boden verteilen und für weitere 25 Minuten bei 180° backen. Tarte vor dem Auftragen der Glasur auskühlen lassen.

für die Glasur:

Zartbitterschokolade in einem Wasserbad schmelzen.

Kokosmilch gründlich unterrühren.

Die fertige Glasur gleichmäßig auf der ausgekühlten Tarte verteilen und nach Belieben mit ein paar Mandelblättchen oder gehackten Haselnüssen garnieren.

Die fertige Tarte am besten leicht gekühlt genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *