Kochschinken ohne Schinkenkocher selber machen

Zutaten

500 g
Schweinefleisch von der Keule
10 g
Nitritpökelsalz
Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  1. Schweinefleisch in Stücke schneiden, mit gemahlenem Pfeffer würzen und mit der Lake übergießen. Für die Lake Pökelsalz in 100 ml Wasser auflösen. Umrühren und zugedeckt 48 Stunden kalt stellen.
  2. 1/3 des Fleisches zur Seite legen und den Rest im Fleischwolf zerkleinern. Anschließend die kleinen Stücke mit den größeren vermengen und ineinen passenden Beutel füllen. Das Fleisch nach und nach hineindrücken, bis alles verbraucht ist, und dann gut verschließen.
  3. Ins kochende Wasser legen und eventuell mit etwas beschweren, damit sich der Schinken nicht bewegt. Ich habe einfach eine gewöhnliche Knobauchpresse drauf gelegt. Bei 80 °C 90 Minuten kochen. Den gekochten Schinken herausnehmen und auskühlen lassen.

* Tipp: Super lecker schmeckt der Schinken auch aus Kaninchenfleisch oder Hähnchenkeulen. Nitritpökelsalz ist zwar „Chemie“, aber dank ihm bleibt der Schinken nach dem Anschneiden schön pink und wird nicht braun. Dank Pökelsalz ändert das Fleisch auch seine Struktur ein bisschen, ist zarter und fällt besser auseinander.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *