Himbeer Schoko Torte mit Holunder Creme

Zutaten für den Biskuit:
3 Eier
130 g. Zucker
1 Prise Salz
60 g. Mehl
50 g. Speisestärke
15 g. Kakaopulver ungesüßt
½ Tl. Backpulver
wenig Naturvanille
10 ml neutrales Speiseöl

Zutaten für die Creme:
250 g. Quark
150 ml Holunder-Blütensirup
4 Blatt Gelatine
250 ml Sahne

Zutaten für den Fruchtbelag:
400 g. Himbeeren
1 Pckg. Roten Tortenguss

Zubereitung Biskuit:

Ofen auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Ø vorbereiten – Boden einfetten und mit Mehl bestäuben.
Eier mit Zucker und Salz zu einer sehr cremigen und stabilen fast steifen
Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 8 Min.)
Mehl, Speisestärke, Kakaopulver, Backpulver und Naturvanille mischen
und in die aufgeschlagene Masse sieben und vorsichtig unterheben.
Danach das Speiseöl ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und für ca. 30 Min. backen.
Es empfiehlt sich die Stäbchenprobe zu machen.
Den noch warmen Kuchen auf ein Küchentuch stürzen und die Backform
entfernen. Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett
auskühlen lassen.

Zubereitung Creme:
Den Quark mit dem Holunder-Blütensirup vermischen. Die Gelatine zuerst
in kaltem Wasser einweichen und danach in ganz wenig heißen Wasser auflösen
und in die Quark-Mischung rühren. Sobald die Creme zu gelieren beginnt,
die steif geschlagene Sahne vorsichtig unter die Quark-Mischung heben.
Die Torte auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen.
Die Creme auf die Torte streichen.
Die Torte mindestens 4 Stunden kühlen lassen.
Zum Schluss wird die Torte mit Himbeeren belegt, den Tortenguss laut
Packungsanleitung zubereiten und über die Himbeeren verteilen.
Die Torte nochmals kühlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *