Himbeer‑Törtchen

Zutaten

für ein kleines Törtchen, 20 cm Durchmesser

für den Bisquit (der Teig reicht für zwei Törtchen, den zweiten Bisquit kann man super einfrieren und für´s nächste Törtchen verwenden!)
  • 5 Eier
  • 160 g Zucker
  • 130 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 1 gestrichener Teel. Backpulver
für die Füllung
  • 150 g Himbeeren
  • 3 Essl. Himbeerkonfitüre
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Sofortgelatine
  • 2 Essl. Zucker
  • 2 Essl. Zitronensaft
für das Frosting
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g weiche Butter
  • 60 g Doppelrahmfrischkäse

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Nun vorsichtig mit einem Spatel zunächst die Eigelbe unterheben. Dann Mehl, Puddingpulver und Backpulver sieben und vorsichtig unterziehen. Zwei kleine mit Backpapier ausgelegte Springformen mit dem Teig füllen und ca. 40 Minuten goldgelb backen. Die Bisquits ganz auskülen lassen.

Die Himbeeren verlesen. Einen Bisquit aus der Form lösen und drei Mal waagerecht teilen. (Den zweiten Bisquit einfrieren.) Zwei Böden mit Himbeerkonfitüre bestreichen. Einen Boden in einen Tortenring geben. Die Sahne, Zucker und Gelatine nach Packungsangabe steifschlagen. Den Zitronensaft unterrühren. Die Hälfte der Sahne auf den ersten Boden geben und die Hälfte der Himbeeren darauf verteilen. Mit dem zweiten mit Konfitüre bestrichenen Boden ebenso verfahren. Den dritten Boden auflegen und das Törtchen mindestens 2 Stunden kühl stellen. Butter und Frischkäse für das Frosting aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.

Den Puderzucker und die Butter kräftig aufschlagen. Dann den Frischkäse unterrühren. Die Creme auf Deckel und Rand der Torte streichen und die Torte noch einmal im Kühlschrank durchkülen. Dann kann serviert werden. Yummi!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *