Heidelbeerkuchen mit Streuseln

Gestern habe ich diesen wunderbaren Kuchen mit Heidelbeeren gebacken, die ich von einer Freundin von mir bekommen hatte. Ich habe die Heilbeeren eingefroren und nun kam der Zeitpunkt, um damit einen Kuchen zu backen. Ihr müsst aber nicht nur Heidelbeeren verwenden, denn dieser Obstkuchen schmeckt auch sehr lecker mit Erdbeeren, Himbeeren, Aprikosen, Sauerkirschen oder Johannisbeeren. Es ist ein saftiger Streuselkuchen mit viel Frucht.

35 Min

Arbeitszeit
20 Min

Koch-/Backzeit

Zutaten

Für den Teig:

250 g
Mehl
150 ml
Milch
20 g
Hefe
75 g
Butter
1 St.
Ei
25 g
Puderzucker
1 Prise
Salz
370 g
Heidelbeeren

Außerdem:

Öl für die Form
Semmelbrösel zum Bestreuen

Für die Streusel:

100 g
Mehl
100 g
Butter
50 g
Zucker

Zubereitung

  1. Hefe in lauwarmer Milch auflösen, ein wenig Zucker hinzufügen und das Ganze aufgehen lassen. Inzwischen gesiebtes Mehl, zerlassene Butter, Eier, Zucker sowie eine Prise Salz in einer dafür geeigneten Schüssel vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Diesen an einem warmen Ort ungefähr eine Stunde gehen lassen.
  2. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten, ausrollen und auf eine gefettete Crisp Platte legen. Einen Rand machen.
  3. Mit Semmelbröseln bestreuen, Heidelbeeren darauf verteilen und mit Streuseln bestreuen. Bei Crisp Funktion ca. 10 Minuten backen.
  4. Ich habe den Teig nicht von Hand, sonder im Brotbackautomaten kneten lassen. Da ich tiefgefrorene Heidelbeeren direkt aus dem Gefrierfach genommen habe, dauerte das Backen bei mir etwas länger, ca. 18 Minuten. Danach habe ich es noch bei der Grill-Funktion ca. 2 Minuten goldbraun werden lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *