Gobbi- oder Cardi-Wurst und Bechamel

ZUTATEN FÜR 4 Personen:

500 g Gobbi (Kardonen)

200 g Wurstpaste

Béchamel (40 g Butter, 1,5 Esslöffel Mehl, 400 ml Vollmilch)

200 g geriebener Parmesan

Extra natives Olivenöl salzen

VORBEREITUNG:

Zuerst werden die Buckeldisteln gesäubert, indem man sie in etwa 15 cm lange Stücke schneidet, die Fäden entfernt und sie anschließend 10 Minuten lang in leicht gesalzenem Wasser kocht. Lassen Sie sie abtropfen und lassen Sie sie beiseite.

Kochen Sie die Wurstnudeln in einer Pfanne mit etwas Öl und versuchen Sie, sie während des Kochens mit einer Gabel gut aufzulockern.

Bereiten Sie die Béchamelsauce vor (erhitzen Sie die Milch in einem Topf, schmelzen Sie die Butter in einem anderen Topf bei schwacher Hitze, schalten Sie dann den Herd aus und geben Sie das Mehl auf einmal hinzu, vermischen Sie es gut mit einem Schneebesen, um Klumpenbildung zu vermeiden, stellen Sie es auf schwache Hitze und rühren Sie um bis es goldbraun wird, die Milch unter ständigem Rühren hinzufügen, salzen und einige Minuten kochen lassen, bis es eindickt)

Für diese Zubereitung darf die Béchamelsauce nicht zu dick sein.

Fetten Sie den Boden der Pfanne ein und legen Sie eine Schicht Gobbi (Disteln) darauf. Legen Sie auf die Gobbi eine Schicht Wurst, brechen Sie diese mit den Händen gut auf, dann eine Schicht Béchamelsoße und eine großzügige Prise Parmesan.

Wiederholen Sie den gleichen Vorgang für mindestens 2 Schichten (maximal 3) und schließen Sie die letzte Schicht mit Parmesan.
15/20 Minuten bei 200 Grad backen, wenn sich eine schöne Kruste gebildet hat, aus dem Ofen nehmen, auf den Tisch stellen und…

Gobbi- oder Kardonenwurst und Bechamelsauce
…UND GUTES ESSEN!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *