Gemüsewaffeln mit kräuterdip

Gemüsewaffeln

Gemüsewaffeln sind eine herrliche Alternative zu den üblichen Waffeln. Sie besitzen gesunde Zutaten und sind schnell hergestellt. Mit dem hausgemachten Kräuterdip, kann man das Rezept super abrunden und es bekommt eine leckere Frische.
 Gericht Frühstück
 Keyword Gemüsewaffeln
 Arbeitszeit 45 Minuten
 Portionen 4 Waffeln
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

Für die Gemüsewaffeln:

  • 300 Gramm Kartoffeln
  • 1/2 Stück Zucchini
  • 2 Stück Möhren
  • 3 Esslöffel geriebener Käse (Mozzarella oder Gouda)
  • 1 Schuss Milch
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Für den Kräuterdip:

  • 150 Gramm Naturjoghurt
  • 2 Esslöffel Creme fraiche
  • 1 Handvoll glatte Petersilie
  • 4 Stück Schnittlauchhalme
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Saft einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • Nach Belieben kann man auch andere Zutaten hinzufügen oder auch weglassen. Auch den Kräuterdip kann man nach Lust und Laune verfeinern. Wer es etwas würziger mag, der kann in den Waffelteig auch Ingwer, Bärlauch oder Chili untermischen. Möchte man dazu die vegane Variante herstellen, der kann Sojamilch und veganen Käse verwenden.

ZUBEREITUNG DER GEMÜSEWAFFELN:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kartoffeln und Möhren schälen, waschen und reiben. Zucchini putzen, ebenfalls grob reiben und salzen. Danach die Zucchinis in ein sauberes Küchentuch geben und ausdrücken.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, umrühren und würzen. Die Masse in eine ofenfeste Waffelform geben und für 15-20 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit den Kräuterdip herstellen. Hierfür den Knoblauch schälen und sehr fein zerdrücken. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Anschließend Petersilie waschen und fein hacken. Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben, cremig rühren und abschmecken.

Zum Schluss die Waffeln anrichten und mit dem Kräuterdip servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *