Fruchtiger Johannisbeer Quark Kuchen mit Karamellboden

Zutaten

 
250 g   Karamellkekse
125 g   Butter
750 g   Speisequark
3,5 EL Karamellsirup
1  Tütchen Vanillezucker
100 ml Orangensaft
3 EL  Zucker
150 g Sahne
6  BlattGelatine weiß
250   grote Johannisbeeren
3 TL  Holunderbeergelee, als Alternative Johannisbeergelee
etwas weiche Butter zum Einfetten

Zubereitung

1 Die Karamellkekse grob zerkleinern und im Universalzerkleinener fein mahlen. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Eine Platte mit etwas Butter einfetten und einen 26er Tortenring darauf setzen. Keksbrösel gut mit der flüssigen Butter vermischen und in dem Tortenring verteilen (bis auf 2 EL) und festdrücken, so dass ein gleichmäßiger Tortenboden entsteht. Im Kühlschrank ca. 40 Minuten fest werden lassen.
2 In der Zwischenzeit Quark mit Orangensaft, 3 EL Karamellsirup, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Bis zum Verwenden kalt stellen. Beeren waschen und verlesen. In einem Topf mit 1/2 EL Karamellsirup und dem Holunderbeergelee unter Rühren erwärmen, beiseite stellen und abkühlen lassen.
3 Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen und dann vorsichtig etwas ausdrücken. In einem Topf unter Rühren erwärmen, bis sie völlig aufgelöst ist. Vom Herd nehmen und mit 3 EL der Quarkcreme verrühren, dann unter die restliche Quarkmasse rühren. Die Sahne unterheben, die Creme auf dem Keksboden verteilen und glatt streichen. Zum Schluß die Johannisbeeren auf dem Kuchen verteilen, dabei die Flüssigkeit zum größten Teil abschöpfen (z. B. mit einer Schaumkelle). Im Kühlschrank ca. fünf Stunden fest werden lassen. Den Tortenring vorsichtig entfernen und vor dem Servieren die restlichen Keksbrösel darauf verteilen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *