Frankfurter Kranz – Gastbeitrag von meiner Schwiegermama

Zutaten

für eine große Kranzform

für den Teig
  • 225 g Margarine
  • 225 g Zucker
  • 6 Eier
  • 260 g Mehl
  • 115 g Speisestärke
  • 4,5 gestrichene Teel. Backpulver
für die Buttercreme
  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker und 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2-3 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Essl. Johannisbeergelee
für die Deko
  • 75 g Mandelblättchen
  • 4 gehäufte Essl. Zucker
  • 1 Essl. Butter
  • Belegkirschen

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Margarine und Zucker hellcremig verrühren und dann die Eier einzeln hinzufügen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Den Teig in eine gefettete Kranzform geben und 45-50 Minuten backen.

Für die Buttercreme die Butter und 125 g Zucker schaumig schlagen. In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Vanillezucker und 100 g Zucker schaumig schlagen. Die Eiermasse langsam unter die Butter rühren.

Für die gebrannten Mandelblättchen Butter und Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis die Masse goldgelb ist. Die Mandeln darin goldbraun anrösten und auf einer eingeölten Platte erkalten lassen. Zerkrümeln.

Den ausgekühlten Kuchen waagerecht in drei Teile schneiden. Auf dem Boden das Johannisbeergelee dünn verstreichen. Darauf eine Schicht Buttercreme verstreichen und den nächsten Boden auflegen. Ebenfalls mit Buttercreme bestreichen und den obersten Kranz auflegen. Den Kuchen rundherum mit Buttercreme verzieren. Ein wenig Creme in einem Spritzbeutel zurückbehalten. Den Kuchen mit Mandelkrokant bestreuen und dann kleine Tupfer Buttercreme auf den Kranz spritzen. Diese mit Belegkirschen dekorieren.

VIEL SPASS wünscht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *