Erdnuss-Cookies oder: Ich brauche wieder mal ein Mitbringsel

Zutaten für ca. 26 große Cookies mit Ø 7 cm

125 g geschälte, ungesalzene Erdnüsse200 g Mehl
1 TL Kakao
1/2 TL Backpulver
75 g brauner Zucker
75 g weißer Zucker
etwas gemahlene Vanille
1 Prise Salz
1 Ei
125 g weiche Butter

150 g gehackte dunkle Schokolade, Kakaogehalt nach Geschmack

Schäle die Erdnüsse und verwende sie so, wie sie sind oder hacke sie kleiner, wenn dir das lieber ist. Ich finde es schön, mit den halben Kernen im Keks.

Vermenge Mehl, Kakao, Backpulver, braunen und weißen Zucker, gemahlene Vanille und Salz in der Knetschüssel und knete dann das Ei und die weiche Butter unter.

Gib zum Schluss die Erdnüsse und die gehackte Schokolade (ich hatte dieses Mal gekaufte Schokotröpfchen) dazu.

Setze jetzt mit einem Portionierer oder mit Hilfe von Esslöffeln Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech. Lass etwas Abstand dazwischen, denn die Plätzchen laufen etwas breit!

Drücke jedes Häufchen mit leicht befeuchtetem Finger gleichmäßig flach, meine waren einen guten halben Zentimeter hoch.

Backe die Cookies bei 175 °C im vorgeheizten Ofen ca. 18 min. Backe sie nicht zu dunkel, sie sollen eigentlich nicht deutlich Farbe bekommen und fühlen sich nach dem Backen noch ganz minimal weich an. Erst beim Abkühlen härten sie dann aus. Lass die Kekse gut auskühlen und verpacke sie dann in eine Plätzchendose aus Metall.

Ich habe für die Verköstigung der Radler natürlich eine größere Menge benötigt und deshalb die 4 fache Teigmenge angesetzt:

Und, kann man da widerstehen? Ich nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *