Der beste Cheesecake ever} Mit Himbeeren, Karamell und Schokolade

Für den Teig
200g Mehl
90g eiskalte Butter in Stückchen
Ein Esslöffel Zucker
Eine Prise Salz
1 Ei

Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ein halbes Stündchen im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig dünn ausrollen, die Form damit auslegen und bei 200° Umluft 15 Minuten lang vorbacken.

Für die Käsecreme
400g Magerquark
300g Frischkäse
200g Zucker
3 Eier
200g Schlagsahne
30g Speisestärke
45g Backkakao
250g TK Himbeeren, aufgetaut

Quark, Frischkäse, Zucker, Stärke und Eier verrühren. Die Sahne steif schlagen.

Ein Drittel der Frischkäsemasse mit dem Kakao vermischen. Die Hälfte der Sahne unterziehen.

Die andere Hälfte der Sahne unter die helle Frischkäsecreme ziehen.

Die dunkle Frischkäsecreme auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Die Himbeeren dicht nebeneinander auf die Masse setzen. Dann alles mit der hellen Frischkäsecreme bedecken.

Bei 160° Umluft eine Stunde backen, dann eine halbe Stunde bei geöffneter Ofentür auskühlen lassen.

Den Kuchen mit Frischhaltefolie abdecken. Ab in den Kühlschrank. Oder bei diesen Temperaturen: Auf den Balkon. Mindestens 2 Stündchen durchkühlen lassen. Über Nacht geht natürlich auch.

Für die Karamell-Creme
125g Zucker
2 Esslöffel Wasser
75ml Sahne
25g Butter

Zucker und Wasser in einem kleinen Topf zu einem goldgelben Karamell kochen. Die Butter stückchenweise unterrühren (Vorsicht, das spritzt!) und zwei bis drei Minuten weiter kochen, bis die Masse trüb ist. Dann vom Herd nehmen und die Sahne unterrühren.

Etwas abkühlen lassen und dann mit einer Palette auf dem Käsekuchen verstreichen. Nochmal eine halbe Stunde kalt stellen.

Für den Schoko-Guss
100g Zartbitterschokolade
100g Sahne
10g Kokosfett

Die Schokolade fein hacken. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Das Kokosfett dazu geben und kurz stehen lassen. Dann ordentlich umrühren, bis sich alles schön miteinander verbunden hat.

Diesen Schokoguss nun noch auf dem Karamellguss verteilen und nochmal eine halbe Stunde kalt stellen. Und dann ist er endlich fertig. Der großartigste Cheesecake Deluxe ever. Ever. Ever. Dazu lädt man sich am besten ein paar gute Freunde zu einem gemütlich-verbummelten Sonntagsnachmittagskränzchen ein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *