Das weichste Focaccia der Welt

ZUTATEN:

550 g 00-Mehl

200 ml Milch

150 ml natives Olivenöl extra

1 Päckchen trockene Bierhefe

1 Teelöffel Zucker

1 Teelöffel Salz 

Öl zum Bürsten der Oberfläche

Grobes Salz 

VORBEREITUNG:

Das Mehl sieben und das Päckchen Hefe, warme Milch und einen Teelöffel Zucker in die Schüssel geben.

Beginnen Sie mit dem Kneten und fügen Sie dann Salz und Öl hinzu.

Einige Minuten weiterkneten und nach und nach Wasser hinzufügen, bis eine sehr weiche Konsistenz entsteht. 

Wenn der Teig klebrig ist, fetten Sie Ihre Hände mit etwas Öl ein und kneten Sie 10/15 Minuten lang weiter.

Den Teig auf einem Backblech (meiner ist 25×36 cm groß und hoch genug, um es anschließend mit Frischhaltefolie abzudecken, ohne dass er an der Focaccia kleben bleibt) verteilen und mit gefetteten Fingerspitzen kräftig verteilen. 

Machen Sie Fingerabdrücke auf der Oberfläche und bestreichen Sie sie mit reichlich nativem Olivenöl extra. Geben Sie dann ein paar Körner grobes Salz darauf.

Decken Sie die Pfanne mit Frischhaltefolie ab und stellen Sie sie zum Aufgehen in einen zuvor abgekühlten Ofen, schalten Sie ihn dann aus und lassen Sie ihn bei eingeschaltetem Licht stehen.

Lassen Sie den Teig mindestens 2 Stunden lang gehen, aber stellen Sie ihn so ein, dass sich die Teigmenge verdoppelt.

Die fluffigste Focaccia der Welt
Entfernen Sie die Folie und garen Sie das Gericht etwa 20 Minuten lang bei 200 Grad (NICHT vorgeheizt und im STATISCHEN Ofen). Wenn das Kochen jedoch durch die Farbe reguliert wird, wenn die Oberfläche schön golden ist, nehmen Sie Ihre Focaccia aus dem Ofen, bringen Sie sie dampfend heiß auf den Tisch und… … UND GUT
ESSEN!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *