Cremiger Käsekuchen ohne Boden

Zutaten

für eine 26-er Springform

für den Teig
  • 6 Eier
  • 115 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • 1 Teel. Backpulver
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 kg Magerquark
  • 1/2 Teel. Salz

Zubereitung

Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Butter schaumig rühren und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und halbieren. Saft und Schale einer halben Zitrone zur Eigelbmasse geben und gemeinsam mit dem Mark der ausgeschabten Vanilleschote verrühren. Mehl, Stärke und Backpulver über die Eigelbmasse sieben und unterrühren. Schließlich den Quark zügig unterheben. Die Eiweiße in einer fettfreien Schüssel mit dem Salz steifschlagen und in zwei Portionen mit der Hand vorsichtig unter die Quarkmasse heben. (Nicht zu lange rühren, sonst wird der Käsekuchen nicht schön fluffig.) Die fertige Creme in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und glatt streichen. Den Käsekuchen 45-50 Minuten backen (in der Mitte sollte sich der Kuchen noch leicht bewegen, wenn man gegen den Rand stößt). Den Käsekuchen mindestens 6 Stunden (besser über nacht) im Kühlschrank kaltstellen vor dem Servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *