Cheesecake‑Törtchen

Zutaten

für ein kleines Törtchen von 20 cm Durchmesser

für den Boden
  • 55 g Butter, geschmolzen
  • 75 g Butterkekse
für die Cheesecake-Füllung
  • 320 g Frischkäse, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • Abrieb von 1/4 Orange und 1/2 Zitrone, beides unbehandelt
  • 6 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Weizenmehl
  • 1 Bio-Freiland-Ei (Größe L)
  • 2 Eigelb (Größe L)
  • 35 g saure Sahne
für die Deko
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 Esslöffel neutrales Pflanzenöl

Zubereitung

Den Backofen auf 165 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Boden die Kekse mit der Maschine fein reiben und mit der geschmolzenen Butter vermischen. Die Mischung auf den mit Backpapier ausgelegten Boden der Springform drücken. Die Springform mit zwei Bahnen Alufolie über kreuz abdichten (oder einfach eine Lakeland PushPan -Springform benutzen. Ich nehme sie für alle Käsekuchen, die im Wasserbad gebacken werden sollen).

Für die Füllung den Frischkäse kurz glattrühren. Dann die anderen Zutaten zufügen und zu einer homogenen Masse verrühren. Die Cheesecake-Masse auf den Keksboden geben und glattstreichen. Den Käsekuchen auf ein tiefes Backblech setzen und so viel heißes Wasser angießen, bis die Form ca. 2 1/2 cm im Wasser steht. In den Ofen geben und ca. 30-40 Minuten backen. Der Cheesecake sollte nach dem Backen noch leicht wabbelig sein. Den Kuchen noch ca. 30 Minuten im Ofen langsam abkühlen lassen, dann auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen. Erst dann aus der Form nehmen.

Die Schokolade grob hacken und über dem Wasserbad langsam schmelzen. Dann das Pflanzenöl unterrühren. Die Schokoladenmasse über den Cheesecake gießen und mit einer Palette so verteilen, dass sie an den Rändern hübsch herunter läuft.

Renate Gruber (siehe Buchtipp unten) hat ihren Cheesecake noch zusätzlich mit in weißer Schokolade getauchten Erdbeeren verziert, die sie zusätzlich noch mit einem Streifenmuster aus dunkler Schokolade versehen hat. Da wir jetzt aber keine Erdbeerzeit haben, habe ich darauf verzichtet und finde das Törtchen auch so sehr sehenswert!

Den Cheesecake in den Kühlschrank geben. Wenn die Schokolade ausgehärtet ist, kann der Kuchen vernascht werden. Ich fand aber, dass er am zweiten Tag sogar noch besser geschmeckt hat!

VIEL SPASS wünscht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *