Category - Dessert

Tiramisu mit Mandarinen

Zutaten

850 g
Mandarinen (mit Saft) aus der Dose
250 ml
Schlagsahne
1 Pck.
Vanillezucker
250 g
Speisequark
150 g
Puderzucker
500 g
Mascarpone
1 Pck.
Löffelbiskuits
Kakao zum Verzieren

Zubereitung

  1. Ein Backblech von 32 x 20 cm bereitstellen.
  2. Mandarinen abseihen und abtropfen lassen. Den Saft auffangen und beiseite legen.
  3. Löffelbiskuits in die Form legen und mit dem Saft beträufeln. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Quark mit Puderzucker verrühren. Die Schlagsahne mit dem abgeschmeckten Quark und Mascarpone verrühren.
  4. Etwa 1/3 der Creme auf den Löffelbiskuits verteilen und gleichmäßig mit den abgetropften Mandarinen belegen. Darauf wieder 1/3 Creme verstreichen.
  5. Die letzte Löffelbiskuits-Schicht in den Mandarinensaft eintauchen und mit dem Rest der Creme bestreichen. Das Tiramisu 6-8 Stunden kalt stellen und mit Kakao bestäuben.

Semmelauflauf mit Äpfeln und Quark

Zutaten

Für den Auflauf:

18 St.
Brötchen
1 l
Milch
100 ml
Öl
5
Eigelb
300 g
Quark
5 EL
Zucker
1 l
geriebene Äpfel
2 Pck.
Vanillezucker
2 TL
Zimt

Für den Eischnee:

6
Eiweiß
3 EL
Zucker

Zubereitung

  1. Brötchen halbieren und in Scheiben schneiden. Eigelbe, Zucker, Vanillezucker, Milch und Öl verrühren, halbieren und eine Hälfte aller Brötchenscheiben darin eintauchen.
  2. Die Auflaufform einfetten, mit Semmelbröseln bestreuen und mit den eingetauchten Brötchenscheiben auslegen.

  3. Geriebene Äpfel darüber verteilen (ja, ich messe sie in einem 1-Liter-Messbecher ab), mit Zucker und Vanillezucker bestreuen und darauf den Quark verstreichen.

  4. Den Quark mit Zimt und Vanillezucker bestreuen und mit dem Rest der eingetauchten Brötchenscheiben belegen. Den Auflauf ca. 30 Minuten bei 180 ° C backen.

  5. Herausnehmen und mit dem Eischnee bestreichen (dafür Eiweiß und Zucker steif schlagen).

  6. Noch 10 Minuten fertig backen.

Germknödel mit Mohn (und Vanillepudding)

Zutaten

Für den Teig:

500 g
Mehl
300 ml
Milch
25 g
Hefe
1 TL
Zucker
1 Prise
Salz
1
Ei
100 g
Butter
Zitronenschale, gerieben

Für die Füllung:

250 g
Pflaumenmus

Zum Bestreuen:

100 g
Mohn, gemahlen
50 g
Puderzucker

Zubereitung

  1. Hefe in 100 ml warme Milch hineinbröseln und Zucker hinzufügen. Das Ganze aufgehen lassen.

  2. In einer anderen Schüssel Mehl, Salz, geriebene Zitronenschale, ein Ei und die restliche Milch vermischen. Die vorbereitete Hefe dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten ruhen lassen.

  3. Den Teig halbieren und jeweils in 8 gleichgroße Portionen teilen.
  4. Jedes Stück flach drücken, mit Pflaumenmus befüllen und zu einer Kugel formen.

  5. Die Kugeln auf die Arbeitsfläche legen.
  6. Wasser im Topf zum Kochen bringen. Ein Stofftuch über den Topf legen, mit einer Schnur fest machen und die Knödel darauf legen. Mit einem hohen Topf zudecken und ca. 10-15 Minuten im Dampf garen.
  7. Die fertig gegarten Germknödel mit zerlassener Butter übergießen und mit Mohn-Puderzucker bestreuen.
  8. Ich gebe auf den Teller immer den klassischen Vanillepudding aus Milch, Vanille-Puddingpulver und Zucker. In dem Originalrezept aus der Slowakei war kein Pudding, aber bei uns zu Hause lieben wir es mit Vanillesoße. 🙂

Milchreis-Auflauf mit Aprikosen und Quark

Zutaten

550 g
Reis
800 ml
Milch
3 EL
Butter
1 Prise
Salz
200 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
6
Eier
250 g
Quark
Zucker nach Geschmack
Schale von 1 Zitrone
Aprikosen aus der Dose
Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Den Reis waschen, mit Milch übergießen, Butter und Salz hinzufügen und den Reis unter ständigem Rühren (ohne Rühren wird die Milch anbrennen) gar kochen.
  2. Die Eier trennen. Eiweiß mit Zucker steif schlagen und unter den Eischnee die Eigelbe unterrühren. Den warmen, gar gekochten Reis hinzufügen und gut umrühren.

  3. Die Hälfe der Masse in die gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Auflaufform geben.

  4. Den nach Geschmack gesüßten Quark darauf verteilen, mit den abgetropften Aprikosen aus der Dose belegen und mit dem Rest der Ei-Reis-Masse zudecken.

  5. Mit Zimtzucker bestreuen.

  6. Bei 180 °C ca. 30 Minuten backen.

  7. Mit dem Aprikosensaft aus der Dose oder eventuell mit Sirup oder mit frischem Obst verziert servieren.

Grießschnitten mit Milchcreme

Zutaten

Für den Teig:

300 ml
Milch
100 g
Nüsse, gemahlen
240 g
Zucker
300 g
Weichweizengrieß
1/2 TL
Natron

Für die Füllung:

500 ml
Milch
4 EL
Mehl
150 g
Zucker
150 g
Butter

Zum Verzieren:

Schokolade, gerieben

Zubereitung

  1. Gemahlene Nüsse, Zucker, Weichweizengrieß und Natron in einer Schüssel vermischen. Diese Mischung mit Milch übergießen und alles miteinander gut vermengen, sodass keine keine Klümpchen drinnen bleiben. Den Teig bei Zimmertemperatur 3 Stunden ruhen lassen.
  2. Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig in 3 Portionen teilen. Jeweils auf das Backblech geben und alle separat bei 180 °C goldbraun backen. Ich hatte ein Backblech von20x30 cm.
  3. Milch erwärmen, dann Zucker und Mehl hinzufügen und gut umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Das Ganze zu einem dicken Brei kochen, auskühlen lassen und zum Schluss mit der Butter verrühren. Die Teigplatten mit der Creme bestreichen, zusammensetzen und mit der geriebenen Schokolade verzieren.

Erfrischendes sommerliches Erdbeer-Tiramisu

Zutaten

250 g
Mascarpone
200 ml
Schlagsahne
400 g
Erdbeeren
150 g
Puderzucker
20 St.
Löffelbiskuits

Zubereitung

  1. Ein einfaches Rezept mit einer sehr guten Creme aus nur drei Zutaten – Mascarpone, Schlagsahne und Zucker.
  2. Sahne mit 100 g Zucker in einer Schüssel steif schlagen. Mascarpone mit einem Schneebesen unterrühren. Alles zu einer glatten Creme rühren. 100 g Erdbeeren mit 50 g Zucker pürieren.
  3. Eine kleine Form mit Löffelbiskuits auslegen. Diese mit dem Erdbeerpüree übergießen, darauf die Creme schichten, darauf die geschnittenen Erdbeeren legen, mit Löffelbiskuits belegen und dann wieder Erdbeerpüree, Creme und Erdbeeren darauf geben. Falls noch Zutaten übrig bleiben, kann man den Schritt noch wiederholen.
  4. Vollendet wird das Tiramisu mit einer Schicht Erdbeerstücke und dann wird es in den Kühlschrank gestellt.

Mini-Strudel mit Nuss-Apfel-Füllung

Zutaten

Für den Teig:

200 ml
Öl
100 ml
Wasser
1/2 Pck.
Backpulver
1 Pck.
Vanillezucker
20 g
frische Hefe
500 g
Mehl

Für die Füllung:

4-5
Äpfel
5 EL
Zucker
Zimt, gemahlene Walnüsse
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Wasser erwärmen, Vanillezucker unterrühren und Hefe hineinbröseln. Kurz ruhen und aufgehen lassen.
  2. Die übrigen Zutaten in einer anderen Schüssel vermengen, dann die aufgegangene Hefe dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  3. Für die Füllung geriebene Äpfel mit Zucker, Zimt und gemahlenen Walnüssen vermischen. Den Teig, wenn er aufgegangen ist, in kleine Teigkugeln teilen und diese auf bemehlter Arbeitsfläche relativ dünn ausrollen. Die Füllung darauf verteilen und das Ganze aufrollen.

  4. Die Rolle in Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200 °C goldbraun backen.

  5. Aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!

Bananenkuchen mit Vanillecreme

Zutaten

Für den Teig:

300 g
Mehl
200 g
Butter
2 EL
Zucker
1/2 TL
Salz
2 EL
kaltes Wasser

Für die Creme:

500 ml
lauwarme Milch
2
Eier
150 g
Zucker
100 g
Mehl
2 Pck.
Vanillezucker

Außerdem:

3
Bananen
500 ml
Schlagsahne
1 Pck.
Sahnesteif
geriebene Schokolade

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einer glatten Masse verrühren und diese mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Ein Backblech von 20×30 cm einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig aus dem Kühlschrank rausholen und zu der gewünschten Größe (Backblechgröße) ausrollen.
  2. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 170 °C 20 Minuten backen.

  3. Eier, Zucker und Vanillezucker verrühren, Milch dazugeben und das Ganze bei milder Hitze so lange erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist. Dann portionsweise Mehl dazugeben und dabei ständig rühren, um zu vermeiden, dass sich Klümpchen bilden. Wenn eine dicke Masse entsteht, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  4. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. 1/3 davon beiseite stellen und in 2/3 Bananenscheiben untermengen. (Bananen eventuell mit Zitronensaft beträufeln, dann werden sie nicht braun.) Die Schlagsahne mit Bananen mit dem kalten Pudding verrühren.

  5. Gut umrühren und auf dem gebackenen Teig verteilen.

  6. Die restliche Schlagsahne darauf geben und glatt streichen.
  7. Mit geriebener Schokolade bestreuen und kalt stellen. In Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!

Spritzkuchen mit Vanillecreme

Zutaten

Für den Teig:

250 ml
Wasser
90 g
Fett
1 Prise
Salz
140 g
Mehl
4
Eier

Für die Creme:

0,5 l
Milch
2 Pck.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
70 g
Zucker
200 g
Butter
3 Pck.
Vanillezucker
4 EL
Rum

Zum Überziehen:

Zuckerguss

Zubereitung

  1. 250 ml Wasser, 90 g Fett und 1 Prise Salz zum Kochen bringen. 140 g Mehl hinzufügen und das Ganze so 5 Minuten rühren.
  2. Auskühlen lassen. Danach 4 Eier einzeln einarbeiten. Kleine Ringe aufs Blech spritzen. Das Rezept ergab bei mir ungefähr 35 Stück.
  3. Bei 200 °C bei Heißluft 15 Minuten und anschließend bei 170 °C noch 10-15 Minuten backen. Wichtig ist, dass man die Backofentür nicht aufmacht, sonst werden sie ihr Volumen nicht vergrößern.
  4. Für die Creme 500 ml Milch, 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver, 70 g Zucker, 200 g Butter, 3 Päckchen Vanillezucker und 4 EL Rum zu einem Pudding aufkochen. Den kalten Pudding anschließend mit der gut gerührten Butter verrühren.
  5. Die Spritzkuchen mit der Vanillecreme füllen und mit dem Zuckerguss überziehen.

Tiramisu mit Kakao-Butterkeksen

Zutaten

3 Pck.
Kakao-Butterkekse
2 Becher
Schlagsahne
2 Becher
saure Sahne/Schmand
2 EL
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
gesüßter Kakaopulver oder Schokoraspeln zum Verzieren

Zubereitung

  1. Kakao-Butterkekse in die Form legen, am besten 5×5. Sahne steif schlagen und dann mit saurer Sahne/Schmand, Zucker und Vanillezucker verrühren.
  2. Die Sahne-Creme nach und nach auf den Butterkeksen verstreichen – zuerst auf der ersten Butterkeks-Schicht. Auf die Creme wieder Butterkekse legen. So weitermachen und insgesamt 4 Butterkeks-Schichten machen.
  3. Die letzte Schicht ist eine Creme-Schicht, die mit Kakao oder Schokoraspeln bestreut wird. Das Tiramisu in den Kühlschrank stellen, damit es fester wird.