Category - Dessert

Milchreis mit mandeln und pflaumenkompott – reis mal ganz anders

Viele kennen Reis nur als Beilage zu herzhaften Gerichten. In Asien, wo der Reis zu Hause ist, wird er aber auch süß gerne gegessen. Ähnlich wie Grießbrei, so ist Milchreis hierzulande eher eine Speise für Kinder, dabei ist süßer Reis mehr als Kindernahrung oder ein leckerer Nachtisch. Süßer Milchreis mit Mandeln, der zusammen mit Pflaumenkompott serviert wird, ist eine echte Delikatesse für alle, die gerne mal ein süßes Hauptgericht mit Reis ausprobieren möchten.

EIN GERICHT AUS ASIEN

Der Milchreis mit Mandeln ist ein köstliches Gericht, das eigentlich aus Asien stammt. Aus Asien kommen auch einige der Zutaten wie der beliebte Ingwer oder die Tapioka-Perlen, die es in jedem gut sortierten Asia-Shop gibt. Der trockene Sherry ist eine variable Zutat, er kann durch Kirschsaft ersetzt werden, wenn Kinder mitessen. Der Sherry verleiht dem Gericht eine besondere Note, aber der Milchreis mit Mandeln schmeckt auch ohne Alkohol sehr gut. Die Zubereitung ist mit mehr als vier Stunden zeit- und arbeitsaufwendig. Daher ist der Milchreis mit Mandeln vielleicht etwas für ein festliches Essen.

DIE ZUTATEN FÜR VIER PERSONEN

Die vielen verschiedenen Zutaten für den Milchreis mit Mandeln sollten den Hobbykoch nicht abschrecken, einiges davon ist in jeder Küche zu finden.

FOLGENDE ZUTATEN WERDEN GEBRAUCHT:

  • 180 Gramm Milchreis
  • 250 Gramm geschälte Mandeln
  • 20 Gramm Ingwer
  • 150 Gramm Zucker
  • 200 Milliliter trockener Sherry oder Kirschsaft
  • 50 Gramm kleine Tapioka-Perlen
  • ein Päckchen Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote
  • eine Prise Salz
  • vier Esslöffel Mandelblättchen
  • 400 Gramm frische Pflaumen oder Früchte aus dem Glas
  • ein Mulltuch, beispielsweise eine Stoffwindel

SO WIRD DER MILCHREIS MIT MANDELN ZUBEREITET

Zunächst die Mandeln in einem Liter Wasser für zwei Stunden ziehen lassen. Dann in zwei Portionen mit dem Einweichwasser im Mixer sehr fein pürieren und anschließend für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach die Mandelmilch durch das Mulltuch gießen. Wer sich diese Arbeit ersparen will, kann auch fertige Mandelmilch verwenden. Die Mandelmilch mit der Prise Salz kurz aufkochen lassen und anschließend den Reis sowie den Vanillezucker oder das Vanillemark mit der Schote dazugeben. Den Reis 20 bis 25 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Immer mal wieder umrühren damit der Reis nicht anbrennt und in den letzten drei Minuten 50 Gramm Zucker dazugeben.

DAS LECKERE PFLAUMENKOMPOTT

Für das Kompott, das zum Milchreis mit Mandeln gegessen wird, zuerst den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. 100 Gramm Zucker in einem kleinen Topf bei wenig Hitze so lange karamellisieren, bis er goldbraun ist. Mit Sherry oder Fruchtsaft und 300 Milliliter Wasser ablöschen. Den Sirup unter ständigem Rühren weiter köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Ingwer und die Tapioka-Perlen dazugeben und noch einmal 15 Minuten quellen lassen. Die entsteinten und halbierten Pflaumen in den Sirup geben und zwei Minuten mitkochen lassen.

FAZIT

Das Rezept stammt aus Asien und wird dort in vielen leckeren Varianten gekocht. Statt Sherry kann auch Sake dem Pflaumenkompott Geschmack verleihen. Wer mit Milchreis nicht so gut zurechtkommt, kann auch Sushi-Reis verwenden, der sich einfacher verarbeiten lässt. Besser schmeckt der Milchreis mit Mandel hingegen, wenn es sich um losen Milchreis handelt.

Griessbrei mit marzipan – Auch als hauptgericht eine süsse versuchung

WARUM IST GRIESSBREI SO GESUND

Grieß ist nichts anderes als gemahlener Weizen und wird in vielen Ländern gerne gegessen. In Deutschland dient er traditionell als Nahrung für Kinder und als leicht verdauliche Krankenkost. Normaler Grießbrei aus Hartweizen enthält durch den geschälten Weizen jedoch zu viele leere Kohlenhydrate und ist daher nicht unbedingt zu empfehlen. Besser ist Grieß aus Dinkel, der leicht nach Nüssen schmeckt und viele wertvolle Mineralstoffe und Vitamine liefert. Zudem hat Dinkelgrieß wichtige Faserstoffe, die bei einer gesunden Verdauung helfen. Wer keine Milch verträgt, sollte den Grießbrei mit Marzipan mit Kokos- oder Reismilch zubereiten. Auch in diesem Fall ist der Grießbrei mit Marzipan sehr gesund.

WELCHE ZUTATEN BRAUCHT DER GRIESSBREI MIT MARZIPAN

Für vier Personen sind folgende Zutaten notwendig:

  • 750 Milliliter Milch
  • 200 Gramm Marzipanrohmasse
  • 75 Gramm Dinkelgrieß
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • ein mittelgroßes Ei
  • eine Prise Salz
  • zwei Esslöffel Zucker oder ein Esslöffel Honig

Wer den Grießbrei mit Marzipan noch etwas veredeln möchte, kann ihn im Zimtzucker oder geriebener Schokolade verzieren.

DIE SCHNELLE ZUBEREITUNG

Im ersten Arbeitsschritt wird die Marzipanmasse grob geraspelt, was sehr gut mit der Gemüsereibe funktioniert. Dann die Milch mit dem Vanillezucker erhitzen, das Marzipan dazugeben und in der heißen Milch auflösen. Einmal aufkochen lassen und von der Herdplatte nehmen. Anschließend unter Rühren den Grieß zugeben, noch einmal kurz aufkochen und für fünf Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Ei trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Das Eigelb mit dem Schneebesen verquirlen und zwei Esslöffel des Grießbreis unterrühren. Die Eigelbmasse unter den Grießbrei geben und zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben. Fertig ist der leckere Grießbrei mit Marzipan.

EINE SCHNELLE MAHLZEIT

Der Brei ist in nur 15 Minuten gekocht und daher ideal als Hauptgericht für alle, die wenig Zeit haben. Wer möchte, kann Obstkompott zum Grießbrei mit Marzipan essen, was das Gericht allerdings noch gehaltvoller macht. Zu diesem besonderen Grießbrei schmecken auch Kirschkompott oder selbst gekochtes Apfelmus sehr lecker. Geriebene Schokolade, etwas Zimtzucker oder leicht angeröstete Mandelblättchen verleihen dem Grießbrei einen wunderbaren Geschmack. Wenn das Hauptgericht nicht allzu üppig ist, kann der mit Marzipan verfeinerte Grießbrei auch als Nachspeise gegessen werden.

FAZIT

Wer meint, Grießbrei sei nur etwas für Kinder, irrt sich, auch Erwachsene lieben den süßen Brei aus Grieß mit Marzipan. Am besten schmeckt der Grießbrei warm, selbst wenn er eine Nacht im Kühlschrank gestanden hat, ist er noch immer ein Genuss. Alle, die die unkomplizierte schnelle Küche mögen und gerne Süßes essen, werden bei diesem etwas anderen Grießbrei mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen.

Frühstücks smoothie mit datteln

Frühstücks Smoothie Rezept

Vor allem Frühstücks Smoothies sind eine herrliche Alternative zu einem herkömmlichen Frühstück.
 Gericht Frühstück
 Keyword Frühstücks-Smoothie
 Arbeitszeit 15 Minuten
 Portionen 2 Gläser
 AutorDiana Haddadin

Zutaten

  • 1 Stück Banane
  • 3 Stück Datteln
  • 5 Esslöffel Haferflocken
  • 5 Esslöffel Naturjoghurt
  • 300 Milliliter Milch (Alternativ auch Hafer- oder Mandelmilch)
  • 1 Mal Agavendicksaft (nach Belieben)

Anleitungen

  • Dieser Frühstücks Smoothie ist was ganz Besonderes und hebt sich stark von der Masse ab. Der Grund hierfür sind die Datteln, die in diesem Smoothie enthalten sind. Datteln sind die Früchte des Orients und man möchte auf keinen Fall auf sie verzichten. Sie besitzen unglaublich viel Energie, wirken sättigend und sind super gesund. Zudem sind sie als Zucker-Alternativ mehr als perfekt. Hier profitiert der ganze Körper und das kann man definitiv spüren. In Kombination mit Banane, Haferflocken und Joghurt hat man eine tolle Basis geschaffen, damit der Tag stressfrei und produktiv wird. Denn das ist doch das, was man braucht, oder?

    Wer den Smoothie noch verfeinern möchte, kann auch noch ein paar Heidelbeeren, eine Birne oder etwas Zimt dazugeben. Auch einen Schuss Vanille-Extrakt ist gut geeignet und man verleiht dem Smoothie eine süßliche Note.

ZUBEREITUNG:

Als Erstes die Banane schälen und in Stücke brechen. Die Datteln entkernen und in Stücke schneiden.

Anschließend alle Zutaten in einen Smoothie Mixer geben und cremig pürieren. Den Smoothie in die Gläser füllen und sofort genießen.

Leichter erdbeer-joghurt-drink

ZUTATEN FÜR DEN LEICHTEN ERDBEER-JOGHURT-DRINK

Der leichte Erdbeer-Joghurt-Drink braucht nur wenige Zutaten und das hat man ihn in seiner vollen Pracht. Selbstverständlich kann man ihn durch andere Früchte ersetzen oder ergänzen. Erdbeeren und Joghurt harmonieren wunderbar zusammen und für die Kleinen ist dieser leichte Drink ebenfalls ein kulinarisches Fest. Wer jedoch keine Erdbeeren zu Hause hat oder gern etwas andere anwenden möchte, der kann auch Brombeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren nehmen. Gleichzeitig kann man die Beeren auch mit Banane mixen. Hier verändert sich jedoch die Konsistenz und man muss schauen wie viel Flüssigkeit man benötigt.

Um einen wirklich leckeren Frischekick zu erhalten, kann man auch gefrorene Erdbeeren oder andere Beeren anwenden. Eine sehr schöne und kühle Alternative, die an heißen Tagen mehr als perfekt ist. Wer spontan noch Besuch bekommt, der hat also eine hervorragende Idee, die man zubereiten kann. Angerichtet in schönen Gläsern, mit frischen Erdbeeren garniert, macht dieser leichte Erdbeer-Joghurt-Drink, eine gute Figur. Hier kommt man sofort ins Schwärmen und das ist auch gut so.

Erdbeer-Joghurt-Drink Rezept

Der leichte Erdbeer-Joghurt-Drink hat kaum Kalorien und man kann ihn auch zum Frühstück trinken, als gute Option, zum herkömmlichen Frühstück.
 Gericht Getränk
 Keyword Erdbeer-Joghurt-Drink
 Arbeitszeit 20 Minuten
 Portionen 2 Gläser
 AutorDiana Haddadin

Zutaten

  • 150 Gramm Erdbeeren (frisch)
  • 10 Esslöffel Naturjoghurt
  • 300 Milliliter Milch (Alternativ auch Sojamilch)
  • 1 Mal Agavendicksaft

Anleitungen

  • Als Erstes die Erdbeeren vom Strunk entfernen, waschen und vierteln. Joghurt, Erdbeeren, Milch und etwas Agavendicksaft in einen Smoothie Mixer geben und cremig pürieren. Je nachdem wie sich die Konsistenz entwickelt hat, kann man noch etwas Joghurt und/oder Milch dazugeben. Zum Schluss den leichten Drink in die Gläser füllen, mit einer Erdbeere garnieren und sofort genießen.

Die besten entsafter für leckere säfte

MIT DER RICHTIGEN METHODE ENTSAFTEN

Die Auswahl der Entsafter ist so individuell wie der Geschmack der verschiedenen Obst- oder Gemüsesorten. Beliebt sind die sogenannten Zentrifugal-Entsafter und wenn es besonders gesund sein soll, sind die modernen Slow-Juicer eine gute Wahl. Immer noch populär sind die klassischen Zitruspressen und wer große Mengen Früchte oder Gemüse entsaften möchte, sollte einen Dampfentsafter verwenden. Alle Modelle haben aber eines gemeinsam: Sie liefern nach Bedarf stets frische und gesunde Säfte. Die einfache Handhabung der Entsafter ist heute für viele Gartenbesitzer ebenfalls ein Grund, statt bunter Blumen nur noch Obst und Gemüse anzupflanzen. Die meisten modernen Entsafter nehmen kaum Platz weg und sollten daher in keiner Küche fehlen.

MIT ZENTRIFUGALKRAFT ENTSAFTEN

Um eine möglichst große Ausbeute an frischem Saft zu erreichen, ist ein Zentrifugal-Entsafter eine sehr gute Wahl. Bei diesem Entsafter landet das zerkleinerte Obst und Gemüse zunächst als Brei in einem Sieb. Anschließend werden die festen von den flüssigen Bestandteilen durch Zentrifugalkraft getrennt. Dieses Verfahren punktet in der Hauptsache durch Schnelligkeit und leichte Bedienbarkeit, auch die Ausbeute an Saft kann sich sehen lassen.

SANFT ENTSAFTEN MIT DEM SLOW-JUICER

Frisch aus dem Entsafter schmeckt Obst besonders gut, vor allem, weil alle Vitamine und Nährstoffe noch im Saft enthalten sind. Ein moderner Slow-Juicer bietet genau diese Möglichkeit. Das Entsaften funktioniert hier mit einer sogenannten Pressschnecke, die das Fruchtfleisch vom Saft trennt. Der Slow-Juicer arbeitet besonders schonend, nämlich ohne Zentrifugalkraft und mit deutlich weniger Umdrehungszahlen.

DER DAMPFENTSAFTER FÜR GROSSE MENGE

Wer große Mengen Obst an den Bäumen und Sträuchern oder viel Gemüse in den Beeten hat, sollte mit einem Dampfentsafter Saft gewinnen. Der große Vorteil bei diesen Modellen ist, dass selbst Beerenobst schnell in Saft verwandelt und konserviert werden kann. So kann jeder überlegen, was mit den Säften später geschieht und wie viel davon frisch getrunken wird.

DIE KLASSISCHE ZITRUSPRESSE

Für Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen, Zitronen oder Pampelmusen ist die klassische Zitruspresse nach wie vor die beste Wahl. Ideal ist eine solche Presse vor allem bei köstlichen Mixgetränken, wie beispielsweise einer leckeren Mischung aus Orangen und Karotten. Wer das Ganze mit ein wenig Ingwer abrundet, erhält einen tollen Drink bei Erkältungen oder einem grippalen Infekt.

FAZIT

Wer einen Entsafter kaufen will, ist gut beraten, auf unterschiedliche Dinge zu achten. Lohnt es sich tatsächlich, einen Entsafter anzuschaffen, und wie groß soll das Gerät sein? Weitere wichtige Fragen sind unter anderem: Lässt sich der Entsafter leicht reinigen? Wie hoch ist die Leistung des Gerätes und wie laut oder leise ist der Entsafter? Das sind die Überlegungen, die vor dem Kauf eines Entsafters von Interesse sind.

Sahniges panna cotta mit frischen früchten

Panna Cotta Rezept

Hier kann man den Sommer auf der Zunge spüren und es definitiv ein Genuss. Das köstliche und weltbekannte Panna Cotta gehört auf jeden Fall dazu und es schmeckt himmlisch.
 Gericht Dessert
 Keyword Panna Cotta
 Arbeitszeit 5 Stunden 30 Minuten
 Portionen 4 Personen
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 4 Blatt Gelatine
  • 500 Milliliter Schlagsahne
  • 2 Teelöffel Vanille Extrakt
  • 2,5 Esslöffel Zucker
  • 1 Nach Wahl Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren

Anleitungen

  • Panna Cotta ist nicht nur lecker, auch kann man es schon einen Tag vorher zubereiten. Das spart eine Menge Zeit, die man anders investieren kann. Zudem ist die Herstellung super easy und das macht die Angelegenheit noch sympathischer. Die frischen Früchte runden das Ganze wunderbar ab und geben dem die sommerliche Note. Hierfür kann man alle Früchte verwenden, auf die man Lust hat. Egal ob Beeren, Kiwis, Mangos, Papaya oder Maracuja.

ZUBEREITUNG VON PANNA COTTA:

Zuerst kaltes Wasser in eine Schüssel geben. Gelatine hinzufügen und für etwa 5-7 Minuten einweichen lassen. Währenddessen die Sahne, Vanille und Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze, zum Kochen bringen.

Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, kräftig auswringen, zur Sahne geben und mit einem Schneebesen solange rühren, bis die Gelatine sich komplett aufgelöst hat. Den Topf von der Herdplatt nehmen und für wenige Minuten abkühlen lassen. Anschließend in die Dessertschälchen oder Gläser füllen und für mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren werden die Früchte noch vorbereitet. Anschließend damit garnieren und sofort servieren.

Dreierlei hummus | Hummus variationen

Hummus Variationen Rezepte

Klassische Hummus | Avocado Hummus | Rote-Bete-Hummus:

In der arabischen Welt sind die Rezepte äußerst kreativ. Hier treffen aromatische Kräuter und raffinierte Gewürze aufeinander und präsentieren ein wahres Geschmackserlebnis.

 Gericht Dessert
 Keyword Hummus
 Arbeitszeit 40 Minuten
 Portionen 2 Personen
 AutorDiana Haddadin

Zutaten

Zutaten für die Hummus Variation:

Zutaten für das Klassische Hummus:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 6 Esslöffel Sesampaste (Tahin)
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 0,5 Stück Saft einer Zitrone

Zutaten für das Avocado Hummus:

  • 1 Avocado
  • 1 Dose Kichererbsen (vorgekocht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Esslöffel Sesampaste (Tahin)
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Etwas glatte Petersilie

Zutaten für das Rote-Bete-Hummus:

  • 2 kleine Rote-Bete-Knollen (vorgekocht)
  • 1 Dose Kichererbsen (vorgekocht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Esslöffel Sesampaste (Tahin)
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone

Anleitungen

  • Diese Variation aus Hummus ist etwas ganz besonderes und eine herrliche Abwechslung zumherkömmlichen Hummus, aus Kichererbsen. So hat man eine schöne Auswahl, die man allein oder gemeinsam genießen kann. Zudem sind alle Zutaten frisch, schnell zu bekommen und die Zubereitung ist ebenfalls ziemlich leicht. Serviert wird das Ganze mit etwas Brot, Tee nach Belieben, und einer kleinen Gemüseplatte – und schon ist das leichte Dinner fertig.

ZUBEREITUNG VON DIE HUMMUS VARIATION:

Zunächst wird das klassische Hummus zubereitet, dass auch gleichzeitig als Grundrezept gilt. Somit muss man letztendlich nur noch Avocado und Rote Bete dazugeben.

Die Kichererbsen durch ein Sieb geben und mehrmals waschen. Knoblauch schälen und halbieren. Anschließend alle Zutaten in einen Smoothie Mixer oder Zerkleinerer geben und cremig pürieren. Je nachdem wie sich die Konsistenz entwickelt hat, kann man noch etwas Tahin oder Olivenöl dazugeben.

Für das Avocado Hummus wird die Avocado entkernt und das Fruchtfleisch gewürfelt. Danach mit den restlichen Zutaten in den Smoothie Mixer geben und cremig pürieren.

Das Rote-Bete-Hummus wird identisch zubereitet. Hierfür nur die Rote Bete vierteln und mit den anderen Zutaten in den Mixer geben und cremig pürieren.

Zum Schluss das Hummus in kleine Schälchen füllen, mit Brot und etwas Gemüse servieren.

Kaffee-schnitten vom blech – kaffee & kuchen in einem

Kaffee-Schnitten vom Blech

Kaffee und Kuchen gehören einfach zusammen! Egal ob mit Freunde, wenn Nachbarn zu Besuch sind oder einfach um sich selbst mal etwas zu gönnen – ein Stück Kuchen und eine Tasse frisch gekochten Kaffee, sind wunderbar und sehr lecker. Die köstlichen Kaffee-Schnitten mit Baileys-Creme sind eine herrliche Variante, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Frisch, cremig und aromatisch!
 Gericht Dessert
 Keyword Kuchen
 Arbeitszeit 2 Stunden
 Portionen 1 Blech
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

Für den Teig:

  • 4 Stück Eier
  • 1,5 Teelöffel Instant-Espressopulver
  • 110 Gramm Zucker
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 110 Gramm Mehl
  • 15 Gramm Backkakao (ungesüßt)
  • 2 Teelöffel Backpulver

Für die Creme:

  • 500 Gramm Mascarpone
  • 500 Milliliter Sahne
  • 200 Milliliter Baileys
  • 90 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillinzucker
  • 3 Päckchen Sahnesteif

Anleitungen

  • In der Zubereitung sind die Schnitten besonders einfach. Nach Belieben kann man sie schon einige Stunden vorab herstellen, die man dann im Kühlschrank lagern kann. Und statt Espressopulver, kann man natürlich auch normales Kaffeepulver verwenden.

ZUBEREITUNG KAFFEE-SCHNITTEN:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen und das Backblech, mit Backpapier, auslegen. Zuerst die Eier in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Vanilleextrakt und Zucker hinzufügen und dabei weiter mixen.

Mehl, Backpulver, Backkakao und Espressopulver vorab miteinander vermengen und langsam zur Eiermischung geben. Hierbei immer weiter mixen, bis sich daraus ein glatter Teig gebildet hat. Den Teig auf das Blech geben, glatt streichen und etwa 10-15 Minuten backen. Für eine optimale Kontrolle ist die Garprobe, mit einem Zahnstocher, ideal. Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Währenddessen wird das die Baileys-Creme hergestellt. Zuerst die Sahne, mit Sahnesteif, aufschlagen und kalt stellen. Danach alle restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und kurz cremig schlagen. Hierbei nicht all zu lange, damit sich keine Flüssigkeit bildet. Anschließen die Sahne langsam unter die Creme heben und kurz umrühren.

Zum Schluss die Creme auf den Kuchen verteilen, in kleine und gleichmäßige Schnitten teilen und sofort servieren.

Schokoladen cake pops ohne backen – Bunte kuchen am stiel

Schokoladen Cake Pops Rezept

Cake Pops sind auf der ganzen Welt beliebt und werden gerne gegessen. Das liegt wohl daran, dass man sie mit einem Happen aufessen kann und das ist wirklich sehr praktisch. Seit vielen Jahren sie die Kuchen am Stiel der Renner. Und egal ob Kindergeburtstag, Silvester oder für eine andere Veranstaltung – man kann ihnen nicht widerstehen.
 Gericht Dessert
 Keyword Cake Pops
 Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 12-20 Stück Cake-Pop-Stiele oder einfach Schaschlikspieße aus Holz
  • 1 Stück fertigen Schokoladenkuchen (einfacher Marmor- oder Rührkuchen)
  • 100-150 Gramm Schokoladen-Buttercreme
  • 400 Gramm Zartbitterschokolade für die Glasur
  • 1 paar Zuckerstreusel oder Schokoladensauce zum Dekorieren

Anleitungen

  • Cake Pops sind in der Zubereitung sehr einfach und unkompliziert. Zudem kann man sie nach Lust und Laune verfeinern. Wer keine Buttercreme zu Hause hat, kann auch geschmolzene Schokolade nehmen. Aber auch Erdbeermarmelade passt wunderbar dazu. Des Weiteren kann man Frischkäse, Butter und Vanille miteinander vermischen und diese auch als Bindemittel verwenden. Wichtig ist, dass man nicht zu viel verwendet, damit der Teig nicht matschig wird.

ZUBEREITUNG DER SCHOKOLADEN CAKE POPS:

Zuerst den Kuchen sehr fein zerbröseln. Umso feiner, desto akkurater werden die Kugeln gelingen. Anschließend die Buttercreme nach und nach dazugeben und mit den Händen alles gut verkneten. Am Ende sollte es eine homogene Masse sein, die man gut formen kann. Empfehlenswert ist es, wenn man sich vorsichtig herantastet. Aus dem Teig dann walnussgroße Kugeln formen. Die Teigkugeln danach für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Schokolade klein hacken und über ein Wasserbad zum Schmelzen bringen und in ein hohes Gefäß füllen. Danach die Cake-Pop-Stiele kurz in die Glasur tunken und dann sofort in die Kugeln stechen.
Sobald alle Kugeln fertig sind, werden diese nochmals für 10 Minuten kalt gestellt. Zum Schluss die Cake Pops in die Schokolade tunken, die überschüssige Schokolade abklopfen und nach Belieben dekorieren.

Winterliche kürbis-apfel-marmelade mit orangensaft

Kürbis-Apfel-Marmelade Mit Orangensaft

Diese Marmeladen-Variation ist für den Herbst und den Winter perfekt geeignet. Apfel und Kürbis harmonieren wunderbar zusammen und das kann man besonders gut schmecken. Vor allem ist die Zubereitung super einfach und man kann die Marmelade ohne Probleme herstellen.
 Gericht Frühstück
 Keyword Marmelade
 Arbeitszeit 3 Stunden
 Portionen 10 Gläser
 Autor Diana Haddadin

Zutaten

  • 600 Gramm Apfel
  • 800-1000 Gramm Hokkaido Kürbis
  • 1000 Gramm Gelierzucker
  • 1 Stück Saft einer Zitrone
  • 200 Milliliter Orangensaft

Anleitungen

  • Wer für die kalten Tage etwas Leckeres sucht, der ist mit dieser köstlichen Kürbis-Apfel-Marmelade an der richtigen Adresse. Die Marmelade schmeckt frisch und süß. Auf eine Scheibe Brot, mit etwas Butter, kann man sie nach Herzenslust genießen. Möchte man noch etwas Weihnachtsfeeling hineinbringen, der kann etwas Zimt oder Anis hinzufügen. Auch kann man nach Belieben ein paar Birnen dazugeben, die dem Ganzen noch eine fruchtige Note vermitteln. Gleichzeitig ist die Marmelade eine geniale Geschenkidee, die mit Liebe zubereitet wurde. Nett eingepackt, mit einer kleinen Botschaft, freut sich jeder darüber. So macht verschenken besonders viel Spaß!

ZUBEREITUNG DER MARMELADE:

Zuerst die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis schälen, gründlich entkernen und ebenfalls in kleine Würfel hacken.

Alle Zutaten, inklusive Zitronen- und Orangensaft in einen großen Topf geben. Geliermittel hinzufügen, gründlich umrühren und etwa 2,5 Stunden ziehen lassen.

Anschließend das Ganze etwa 5-10 Minuten köcheln lassen, von der Herdplatte nehmen und mit einem Pürierstab pürieren. Zum Schluss noch die Gelierprobe machen, sofort in Einmachgläsern abfüllen und gut verschließen.