Bingo Kuchen mit köstlichem Geschmack

Es scheint kompliziert, aber genau das Gegenteil ist der Fall! Die Anzahl der Zutaten ist erschreckend, aber das Ergebnis ist es auf Jeden Fall wert!

55 Min

Arbeitszeit
25 Min

Koch-/Backzeit

Zutaten

Für den Teig:

4 St.
Eier
100 g
Zucker
100 g
Mehl
30 g
Kakao
0,05 L
Öl

Für die Keks-Creme:

150 g
Butterkekse
0,2 L
beliebiger Saft
50 g
Puderzucker
125 g
Butter

Für die Pudding-Creme:

3 St.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1 L
Milch
70 g
Puderzucker
250 g
Butter
30 g
Kakao
1 Pck.
Vanillezucker

Für die Sahneschicht:

3 Pck.
Schlagcremepulver
2 Pck.
Sahnesteif
0,75 L
Milch
2 St.
Vanilleschoten

Weitere Zutaten:

150 ml
Kaffee
40 ml
Saft
1 Pck.
Löffelbiskuits
1-2 Pck.
Soft Cakes

Zubereitung

  1. Eier und Zucker schlagen, Öl unterrühren und Kakao sowie Mehl unterheben. Einen Biskuitboden backen und auskühlen lassen (ca. 25 Minuten bei 180 °C).

  2. Butterkekse zerbröseln und in den Saft geben. Eine Weile stehen lassen, damit sie den kompletten Saft aufsaugen können. Anschließend Butter und Zucker unterrühren. Die Masse zur Seite legen und ruhen lassen.

  3. Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen dickflüssigen Pudding kochen und unter regelmäßigem Rühren kalt werden lassen. Butter schaumig rühren und portionsweise den Pudding unterrühren. Die Creme nun in zwei Hälften teilen.

  4. Zur einen Hälfte Vanillezucker hinzufügen, die andere mit Kakao verrühren. Beide Cremes kalt stellen.

  5. Ungefähr 200 ml Saft auf den Biskuitboden gießen und danach die Butterkeks-Masse darauf verstreichen.

  6. Soft Cakes im gekochten und kalten Kaffee tränken und mit der Schokoladenseite nach oben zeigend auf die Butterkeks-Masse legen. Mit der Vanille-Creme bestreichen.

  7. Löffelbiskuits im Saft tränken und auf die Vanille-Creme legen. Danach habe ich den Kuchen für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt, denn er war schon recht hoch und weitere Last hätte ihm schaden können.

  8. Nachdem der Kuchen wieder kalt ist, die Kakao-Creme darauf verstreichen. Zum Schluss die geschlagene Sahne obendrauf verteilen. Mit gesüßtem Kakaopulver oder geraspelter Schokolade bestreuen.

  9. Den Kuchen in den Kühlschrank stellen, damit er schön kalt wird. Ich habe ihn für 24 Stunden kalt gestellt, da der Kuchen sehr hoch ist – wenn er gut gekühlt ist, lässt er sich besser in Stücke schneiden. Guten Appetit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *