Author - admin

Bailey’s Cupcakes

Zutaten

100 g  Zucker
2  Ei(er)
100 ml Öl, (geschmacksneutral)
100 ml Bailey’s Irish Cream (oder ähnliches Produkt)
150 g Mehl
3 TL Backpulver
175 g Butter
175 g Puderzucker
175 g Frischkäse
5 EL Bailey’s Irish Cream

Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, so dass die Creme dicklich und hell wird. Dann das Öl und Baileys dazugeben und kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Den Teig in die Papierförmchen geben und bei 180°C etwa 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Auskühlen lassen und in der Zwischenzeit das Frosting herstellen.

Die weiche Butter kurz geschmeidig rühren und dann NACHEINANDER Puderzucker, Frischkäse und Baileys dazugeben und zwischendurch die neue Zutat jeweil kurz unterrühren. Alle Zutaten immer nur so lange rühren, bis sie eine homogene Masse ergeben.

Durch die Zugabe des Baileys könnte die Creme zu flüssig werden. In dem Fall solange im Kühlschrank kühlen bis das Frosting etwas fester geworden ist.

Frosting auf die Cupcakes auftragen und genießen!

Eichhörnchen

Zutaten

200 g Butter
6 Ei(er)
1 GlasWalnüsse, gemahlen
2 Glas Zuckker
1 Pck. Backpulver
2 1/2 Glas Mehl

Für die Creme:
200 g Butter
2 Dose Kondensmilch, Milchmädchen

Zubereitung

Für den Teig Butter, Zucker und Ei mixen. Restliche Zutaten unterheben. Teig auf ein Backblech geben und bei 200° ca. 30 Minuten backen.

Creme: Milchmädchen 2 Stunden kochen und anschließend mit Butter mischen.

Nach dem Backen Kreise ausstechen oder mit einem Glas ausschneiden. Reste fein zerbröseln. Kreise mit Milchmädchencreme ringsherum beschmieren und in den Krümeln wälzen.

Albondigas Spanische Hackfleischbällchen

Zutaten

1 kg Hackfleisch, Rind- oder Lamm
50 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
3  Knoblauchzehe(n)
2  Ei(er)
1/2 TL Muskat, frisch gerieben
50 g Mehl, mit Salz und Pfeffer gewürzt
Olivenöl, oder Chiliöl zum Braten
1 große Zwiebel(n), gehackt
2  Paprikaschote(n), rot + grün
1 Dose/n Tomate(n), geschält (225 g Abtropfgewicht)
Tomatenmark, nach Geschmack
1 Glas Wein, rot, trocken
350 ml Hühnerbrühe, (ersetze ich auch durch Rotwein!!)
1 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Gehacktes in einer großen Schüssel mit dem Paniermehl verkneten und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 2 zerdrückte Knoblauchzehen, Muskat und die Eier dazugeben.

Kleine Bällchen formen und im gewürzten Mehl wälzen.

Öl in einem großen Topf erhitzen, und die Fleischbällchen unter ständigem Rühren von allen Seiten braun braten. Herausnehmen.

Dann in dem gleichen Öl die Zwiebeln und kleingeschnittenen Paprika weich dünsten. Den restlichen Knoblauch, die Tomaten, das Tomatenmark, den Wein und (evtl.) die Brühe dazugießen. Deckel auf den Topf legen und alles köcheln lassen, bis alles weich ist.

Die Hackfleischbällchen zugeben und einige Minuten in der Sauce ziehen lassen. Pikant abschmecken, Petersilie unterrühren und servieren.

Tipp: Die Albondigas lassen sich auch sehr gut einfrieren.

Béchamel Hackfleisch Lasagne

Zutaten

600 g Hackfleisch
2 EL Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
500 ml Tomatenpüree
Oregano
Salz und Pfeffer
1  Knoblauchzehe(n)
Paprikapulver
80 g Margarine
80 g Mehl
1/2 Liter Gemüsebrühe
1/2 Liter Milch
1 Pck. Pizzakäse
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Pck. Lasagneplatte(n)

Zubereitung

Hackfleischsoße:
Hackfleisch mit 2 El Öl anbraten, 2 Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und dazugeben. 1 EL Tomatenmark unterrühren und mit 500 ml pürierten Tomaten und ein wenig Wasser ablöschen. Eine Knoblauchzehe klein schneiden und dazugeben. Danach würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano und 10 Minuten kochen lassen.

Béchamelsoße:
80 g Margarine im Topf erhitzen, 80 g Mehl dazugeben und anschwitzen lassen. 1/2 Liter Gemüsebrühe langsam hinzugeben und immer gut umrühren. Dann 1/2 Liter Milch hinzugeben und aufkochen lassen, eine Hand voll von dem Käse in die Béchamelsoße geben und gut umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Erst ein wenig von der Hackfleischsoße in eine feuerfeste Form geben, darauf Lasagneblätter, dann wieder Hackfleischsoße, dann die Béchamelsoße auf die Hackfleischsoße geben, darauf wieder Lasagneblätter und das so weiter machen. Als letztes muss die Béchamelsoße darauf sein.
Zum Schluss den restlichen Pizzakäse darauf streuen.

30 – 40 Minuten bei 180° Umluft backen.

Guten Appetit

Mediterran gefülltes Hühnchen

Zutaten

4 Hähnchenbrustfilet(s), je ca. 150 g
100 g Bacon
2 Zweig/e Rosmarin
Pfeffer, bunt, frisch gemahlen

Für die Füllung:
70 g Tomate(n), getrocknete, in feine Streifen geschnitten
10 g Basilikum, in feine Streifen geschnitten
3 Zweig/e Oregano, gehackt
2 Zweig/e Zitronenthymian, ganze Blättchen
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
2 EL Olivenöl
Butterschmalz, für die Form

Zubereitung

In die Filets eine tiefe Tasche schneiden, aber nur so weit, dass sie noch zusammenhängen. Rundherum pfeffern, Salz ist nicht nötig, die Würze kommt vom Bacon und der Füllung.

Die Zutaten für die Füllung in einem Schälchen vermengen und auf den aufgeklappten Filets verteilen, wieder zuammenklappen und mit je 3 – 4 Scheiben Bacon umwickeln. Wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets rundherum ca. 8 – 10 Min bei milder Hitze anbraten.

In der Zwischenzeit den Backofen auf ca. 150° Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit wenig Butterschmalz einfetten, die Filets hineinlegen, die Rosmarinzweige darauf legen und noch ca. 25 Min. fertig garen. Herausnehmen, in Scheiben schneiden und servieren.

Dazu passt z. B. ein leichter Nudelsalat.

Nougatcreme

Zutaten

90 g Schokolade, zartbitter
100 g Nougat
2 Blatt Gelatine
Wasser zum Einweichen
1 Ei(er)
1 EL Zucker
300 ml Sahne
etwas Orangenschale, unbehandelt, abgerieben
1 Prise(n  Zimtpulver

Zubereitung

Die Sahne schlagen, Schokolade und Nugat im Wasserbad schmelzen lassen. Das Ei und den Zucker schaumig rühren. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen. In das Ei-Zuckergemisch rühren, die geschmolzene Schoko-Nugatmischung zugeben.

Wenn alles gut verrührt ist, die geschlagene Sahne unterheben, etwas Orangenabrieb und Zimt dazugeben und die Creme etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nudel Hackfleisch Auflauf

Zutaten

250 g Nudeln
300 g Hackfleisch
200 g Frischkäse mit Kräutern
1 Becher süße Sahne
1/2 Tube/n Tomatenmark
100 g Käse, gerieben
1 große Zwiebel(n)
1/4 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
3 EL Saucenbinder
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Öl

Zubereitung

Die Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Öl anbraten. Das Hackfleisch dazu geben und scharf anbraten. Mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Die Nudeln in Salzwasser gar kochen und abtropfen lassen. Unter das Hackfleisch mischen und alles in eine Auflaufform füllen.

Die Fleischbrühe aufkochen lassen, den Frischkäse einrühren und schmelzen lassen. Die Sahne dazu geben und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Saucenbinder andicken. Die Sauce über die Nudeln gießen und alles mit Käse bestreuen.

20 – 30 Minuten bei 200° backen, bis der Käse zerlaufen ist und sich eine leichte Kruste bildet.

Knusprig leichte Chicken Nuggets

Zutaten

1 kg Hähnchenbrustfilet(s)
2 Ei(er)
2 Tasse/n Mehl .
5 Tasse/n Cornflakes, ungesüßt
Salz und Pfeffer, oder Hähnchengewürz
Öl (Sonnenblumen-)
evtl. Parmesan

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen (170°C Umluft).

Die Cornflakes zerkleinern (z.B. in Gefrierbeutel füllen, Luft hinausdrücken und mit Nudelholz darüber rollen). Das Mehl kräftig mit Salz und Pfeffer oder einer beliebigen anderen Hähnchenwürzung würzen.

Das gewürzte Mehl, die verquirlten Eier und die zerkleinerten Cornflakes in 3 separate Suppenteller geben. Für eine besondere Note kann den Cornflakes auch noch ein wenig geriebener Parmesankäse zugefügt werden (für Kinder eher ohne).

Die Hähnchenbrustfilets von Sehnen und überschüssigem Fett befreien und in handliche Stücke schneiden. Diese erst in Mehl, dann in Ei, und dann in den Cornflakes wälzen. Die panierten Chicken Nuggets auf ein leicht mit Sonnenblumenöl gefettetes Backblech legen. Um ein Ankleben am Blech zu vermeiden und sich den Abwasch etwas zu erleichtern, kann man das Blech auch mit Alufolie auskleiden und dann etwas fetten. Die Nuggets im vorgeheizten Backofen 15 min backen. Nach Ablauf der Zeit Nuggets wenden und weitere 15 min backen.

Z.B. mit Curry-Dip und Salat servieren.

Eierlikör Nutella Hupf

Zutaten

250 g Butter
200 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker, (oder 2 Tl. selbstgemachter)
4 Ei(er)
125 ml Eierlikör
125 ml Sahne
50 g Mandel(n), gehackt
250 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver, (Backkakao)
1 EL Nutella

Zubereitung

Eine Gugelhupfform gut fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen mit Heißluft auf 150°C vorheizen.

Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und Van.-Zucker cremig rühren, die Eier nacheinander unterrühren (pro Ei ca. 1/2 Min.). Eierlikör und Sahne sowie die gehackten Mandeln dazugeben und mit dem mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehl zügig unter die Butter-Zucker-Ei-Masse rühren.

Ca. zwei Drittel des Teiges in die Form füllen. Unter den restlichen Teig Kakao und Nutella rühren. Den dunklen auf den hellen Teig streichen und eine Gabel spiralförmig durchziehen, um die Teige zu marmorieren. Teigoberfläche glatt streichen.

Den Kuchen bei der angegebenen Temperatur ca. 45 Minuten backen, dann auf 130°C runterschalten und nochmals ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, um zu prüfen, ob der Kuchen fertig ist. Ansonsten noch etwas länger im Ofen lassen.

Durch das Backen bei dieser relativ niedrigen Temperatur wird der Kuchen außen knusprig und bleibt innen sehr schön weich und saftig.

Da der Kuchen sich – gut verpackt und kühl gelagert – etliche Tage hält, kann man ihn gut ein paar Tage vor dem Verzehr backen, was auch durchaus seiner Aroma-Entwicklung zu Gute kommt.

Die Mandeln kann man auch durch gehackte Nüsse ersetzen oder ganz weglassen. Sie geben halt noch einen kleinen “Knusper-Kick”.

Ofenpfannkuchen mit Gemüse und Feta

Zutaten

2 große Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Bund Lauchzwiebel(n)
200 g Feta-Käse
1 EL Öl
125 g Mehl
1 TL Backpulver
5 m.-große Ei(er)
125 ml Milch
75 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
Salz
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
2 Becher Schmand
Pfeffer

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Öl beträufeln. In den Backofen schieben und vorheizen auf 175° Umluft.

Möhren schälen und Paprika putzen. Beides in sehr feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Feta zerbröckeln.

Für den Teig Mehl, Backpulver, Eier, Milch, Mineralwasser und ca. ½ TL Salz zu einem glatten Teig verrühren. Gleichmäßig auf das heiße Backblech gießen. Mit Gemüse und Feta bestreuen und im heißen Backofen ca. 15-20 Minuten backen.

Inzwischen Kräuter waschen, trocknen und fein schneiden. Mit Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pfannkuchen mithilfe des Backpapiers von der schmaleren Seite her aufrollen und in Stücke schneiden.
Mit dem Kräuterschmand servieren.

Die Menge reicht für ca. 4-6 Personen – je nachdem wie hungrig sie sind.