Oreo Kekse ohne Backen – gesund, ohne Zucker

Zutaten

Für den Teig (ergibt 15 Stück):
1 Tassegeschälte Mandeln (ca. 200 g)
1/4 TasseLeinsamen
1/2 TasseHaferflocken
1/2 Tassegetrocknete Feigen (ca. 100 g)
1/2 TasseKakaopulver
2-3 ELHonig
1/2 TLSalz
Für die Füllung:
230 gKokosraspeln
1 ELKokosöl
1-2 ELHonig
1 PriseSalz
Drucken

Zubereitung
Die Mandeln, Leinsamen, Haferflocken und Feigen glatt pürieren. Nach und nach das Kakaopulver, den Honig und eine Prise Salz untermischen. Die Masse in den Kühlschrank stellen und inzwischen die Füllung zubereiten (Schritt 2).
Die Kokosraspeln, das Kokosöl, den Honig und eine Prise Salz ebenfalls ca. 10 Minuten pürieren, bis sich die Masse verbindet.
Den Teig auf ein Backpapier geben, mit einem weiteren Blatt Backpapier zudecken und ca. 5 mm dick ausrollen. Beliebige Formen ausstechen und mit der Kokosfüllung füllen (jeweils im Ausstechförmchen füllen, denn die Füllung ist bröselig und es ist nicht einfach damit zu arbeiten).
Im Kühlschrank aufbewahren – bis zu zwei Wochen haltbar. Guten Appetit!

Herzhafte FITNESS Brokkoli-Torte ohne Mehl

Zutaten

1 St.Brokkoli
1 kleiner Becher Naturjoghurt
4Eier
Hähnchen-Schinken
Pfeffer
Salz
Käse, gerieben (Parmesan, Cheddar – nach Geschmack)
Drucken

Zubereitung

Brokkoli im Salzwasser gar kochen. Herausnehmen, klein schneiden und etwas abkühlen lassen.
Jogurt, Eier, den klein geschnittenen Schinken, Salz, Pfeffer dazugeben und alles miteinander verrühren. In eine mit Backpapier ausgelegte runde Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen.
Kurz vorm Schluss eventuell mit geriebenem Käse bestreuen – ist aber kein Muss.
Zubereitung des Rezepts Herzhafte FITNESS Brokkoli-Torte ohne Mehl, schritt 1
* TIPP: statt Schinken kann man in Würfel geschnittenes geröstetes Hähnchenfleisch dazugeben.

FITNESS RAFFAELLO Kugeln ohne Mehl und Zucker

Zutaten

200 gMagerquark
1 ELHonig oder Ahornsirup – kann weggelassen werden
200 gKokosraspeln
30 St.Mandeln
Drucken

Zubereitung

Die Zutaten sind ausreichend für 30 Stück Raffaello Kugeln, es hängt jedoch von deren Größe ab.
Den Quark in eine Schüssel geben, ein Esslöffel Honig oder Ahornsirup, oder eventuell Süßstoff dazugeben und die Kokosraspeln beimengen. Alles zu einer Masse ordentlich verrühren und Bällchen daraus formen.
In die Bällchen jeweils eine Mandel hineindrücken und nochmals zu einer schönen Kugel formen. Zum Schluss in Kokosraspeln wälzen und in den Kühlschrank stellen. Guten Appetit!

Butterkeks-Cremeschnitten

Zutaten

3 Pck.Butterkekse
1 lMilch
3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
200 gZucker
250 gButter
250 mlSchlagsahne
1 Pck.Sahnesteif
200 mlsaure Sahne
1 Pck.Vanillezucker
100 gSchokolade
etwas Öl
Drucken

Zubereitung

Die Zutaten bereitstellen. Zuerst aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen dicken Pudding zubereiten und auskühlen lassen.
Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 1
Dann die Butter cremig rühren. Wenn der Pudding kalt ist, vorsichtig mit der Butter verrühren.
Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 2Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 3
Ein Blech mit der Hälfte der Kekse auslegen und die Puddingcreme darauf geben. Die Creme kann gegebenenfalls zu dünnflüssig aussehen, aber keine Sorge, sie wird im Kühlschrank fest.
Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 4Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 5
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und dann mit saurer Sahne vermengen. Die Sahne-Füllung vorsichtig auf der Puddingcreme verteilen und glatt streichen. Den Kuchen mit den restlichen Keksen belegen.
Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 6Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 7Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 8Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 9Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 10Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 11
Schokolade im Wasserdampf schmelzen, etwas Öl dazugeben (dann glänzt die Glasur) und den Kuchen damit überziehen.
Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 12Zubereitung des Rezepts Butterkeks-Cremeschnitten, schritt 13
Den Kuchen in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht. Danach in Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!

FITNESS Rezept für kleine mehlfreie Fladenbrote aus 3 Zutaten

Zutaten
125 gQuark
2Eier
1/2 Pck.Backpulver
Sesam, Salz, Pfeffer, Kräuter etc.
Drucken

Zubereitung
Die angegebene Menge der Zutaten ist für 1 Blech – für 4 Stück. Falls man mehr haben möchte, kann man ruhig die Menge verdoppeln.
Quark, 1 Eigelb und Backpulver verrühren. Nach Geschmack Salz, Pfeffer, Kräuter, etc. dazugeben. Das Eiweiß steif schlagen.
FITNESS Rezept für kleine mehlfreie Fladenbrote aus 3 Zutaten, schritt 1
Den Eischnee unter die Quarkmasse rühren. Den Teig vierteln und die kleinen Brote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Zum Beispiel mit Sesamsamen bestreuen. Ich habe auch Sonnenblumenkerne verwendet.
FITNESS Rezept für kleine mehlfreie Fladenbrote aus 3 Zutaten, schritt 2
Bei 150 °C etwa 40 Minuten backen. Natürlich ist der Geschmack anders als bei klassischem Brot. Wenn etwas gesund ist, muss man damit rechnen, dass es auch anders schmeckt. Aber mir schmeckt diese mehlfreie Version. Mit Schinken oder Käse schmeckt es sehr gut.

Erdbeer-Joghurtcreme mit Knusper-Müsli

Zutaten (1 Person)

200 g Erdbeeren,
2 TL Roh-Rohrzucker,
3 EL kernige Haferflocken,
1 EL gehackte Mandeln,
100 g Magerquark,
100 g Sojajoghurt Natur,
1 Stückchen (ca. 7 g) Zartbitter-Schokolade

Zubereitung

1. Erdbeeren putzen, 3 Stück halbieren, Rest mit ½ Teelöffel Zucker pürieren.

2. Haferflocken mit 1 Teelöffel Zucker und Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett so lange rösten, bis der Zucker zu karamellisieren beginnt. Auf einen Teller geben und kurz auskühlen lassen.

3. Quark mit Joghurt und ½ Teelöffel Zucker cremig rühren. Knusper-Müsli in eine Schüssel oder ein großes Glas geben. Joghurtcreme und Erdbeerpüree strudelartig daraufgeben. Schokolade hacken. Erdbeerhälften und Schokoladenstückchen auf die Creme geben. Zubereitungszeit ca. 15 Minuten.Pro Portion ca. 418 kcal;E 26 g,F 13 g,KH 46 g

Apfelstrudeltorte

Zutaten

Portionen: 16
Für 1 Springform von 28 cm:
2 Eier
125 g Zucker (+ 3 EL)
100 ml Öl
575 ml Apfelsaft
150 g Mehl
100 g Haselnüsse (gemahlen)
1/2 Pkg. Backpulver
4 Äpfel
1 Zitrone (Saft)
100 g Mandelstifte
50 g Rosinen
2 Pkg. Tortenguss (klar)
400 g Schlagobers
2 Pkg. Vanillezucker
2 Pkg. Sahnesteif
1 TL Zimtpulver
Butter (für die Form)
TortenringAuf die Einkaufsliste
Themenwelten
Torten Rezepte
Kuchen und Torten Rezepte

Apfelkuchen Rezepte
Apfel Rezepte
Vegetarische Rezepte
Mehr
1 Teig – 50 Kuchen
Rezept von…
1 Teig – 50 Kuchen
Gina Greifenstein / GU-Verlag

Zubereitung

Für die Apfelstrudeltorte den Ofen auf 200 °C vorheizen. Form einfetten. Für den Teig Eier und 125 g Zucker dick-cremig schlagen. Öl und 100 ml Apfelsaft unter Rühren dazugeben.
Mehl, Nüsse und Backpulver mischen und unterrühren. Teig in die Form geben. Im Ofen (unten) 20–25 Minuten backen. Kuchen abkühlen lassen.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob raspeln, mit Zitronensaft beträufeln. Mandelstifte und Rosinen untermischen. Den Tortenring um den Kuchen legen.
475 ml Apfelsaft, 3 EL Zucker und Tortenguss verrühren, nach Packungsangabe einen Guss zubereiten. Die Apfelmasse untermischen. Die Mischung auf dem Kuchen verteilen, im Kühlschrank in ca. 30 Minuten fest werden lassen.
Schlagobers, Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen, den Kuchen damit bestreichen. Mit dem Löffelrücken Mulden in den Schlagobers drücken. Zimtpulver darübersieben.
Die Apfelstrudeltorte über Nacht kühl stellen.

Apfelzopf mit Zuckerglasur

Apfelzopf mit ZuckerglasurZutaten für

12
Stück
200 ml Milch (lauwarm)
1 Pkg. Vanillezucker
Schale von 1 Bio-Zitrone
3 Stk. Dotter
70 g Kristallzucker
42 g Germ
400 g Mehl (glatt)
120 g Butter (weich)
700 g Äpfel
60 g Kristallzucker
4 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
2 EL Zitronensaft
80 g Staubzucker
Salz
Mehl
Ei (verquirlt)

Zubereitung – Apfelzopf mit Zuckerglasur

Für den Teig 100 ml von der Milch mit 10 g Salz, Vanillezucker, Zitronenschale, Dotter und Kristallzucker verrühren.

Germ in der übrigen Milch auflösen. Dottermilch, Germmischung und Mehl verrühren und zu einem glatten Teig abschlagen. Butter nach und nach unterrühren. Teig zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Für die Fülle Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse ausschneiden. Fruchtfleisch in ca. 1 cm große Stücke schneiden, mit Zucker, Zitronensaft und Zimt verrühren. Apfelstücke in einer Pfanne ca. 3 Minuten erhitzen, umfüllen und auskühlen lassen.

Teig durchkneten und halbieren. Teighälften auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (20 x 10 cm). Fülle auf den Teighälften verteilen; dabei an den Rändern rundum 3 cm frei lassen. Teigstücke einrollen, zu einem Zopf flechten und zu­gedeckt ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

Rohr auf 180°C vorheizen. Backblech mit Back­papier belegen. Zopf auf das Blech legen, mit Ei bestreichen und 10 Minuten rasten lassen.

Zopf im Rohr (mittlere Schiene) ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Für die Glasur Zitronensaft mit Zucker glatt rühren. Zopf mit der Glasur einstreichen.

5-Minuten-Tassen-Gugelhupf für BackanfängerInnen

Zutaten

1 TasseZucker (1 Tasse = 250 ml)
1/2 TasseÖl
2 St.Eier
2 TassenMehl
1 Pck.Backpulver
1 Pck.Vanillezucker
Schale von 1 Zitrone
1 TasseMilch
geschmolzene Schokolade/Kuvertüre (Menge nach Geschmack)
Butter und Semmelbrösel/Kokosraspeln für die Form
Drucken

Zubereitung
Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Portionsweise Öl und Milch unterrühren. Zum Schluss das mit Backpulver und geriebener Zitronenschale vermischte Mehl unterheben.
Den Teig im 1:2 Verhältnis teilen. Den kleineren Teil mit geschmolzener Schokolade verrühren (oder mit Kakao, wenn man gerade keine Schokolade da hat).
Die Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln oder Kokosraspeln bestreuen.
Den hellen, dunklen und wieder den hellen Teig in die Form schichten. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen bei 180 °C goldbraun backen, d.h. ungefähr 30-40 Minuten. Den Stäbchentest machen.
5-Minuten-Tassen-Gugelhupf für BackanfängerInnen: das einfachste Rezept auf der Welt!, schritt 1
Den Gugelhupf erst stürzen, wenn er in der Form komplett ausgekühlt ist.

Sachertorte LECKER

Zutaten

Portionen: 12
6 Eier
130 g Butter
110 g Staubzucker
130 g Bitterschokolade
1 Pkg. Vanillezucker
110 g Kristallzucker
130 g Mehl
Butter (für die Form)
Mehl (für die Form)
8 EL Marillenmarmelade
2 Becher SchokoladenglasurAuf die Einkaufsliste
Themenwelten
Backrezepte
Kuchen und Torten Rezepte
Schokolade Rezepte
Muttertag Rezepte
Österreichische Küche
Mehr

Zubereitung
Für den Teig die Eier trennen, Butter auf Zimmertemperatur bringen.
In einer Schüssel Butter mit Staubzucker schaumig rühren und Dotter sowie Vanillezucker einrühren.
Schokolade in einem Wasserbad schmelzen, aber keinesfalls zu heiß werden lassen und ebenfalls in den Abtrieb einmengen.
Eiklar schlagen, mit Kristallzucker steif aufschlagen und vorsichtig unter die übrige Masse heben. Zuletzt das Mehl behutsam einrühren.
Eine Tortenspringform gut mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben, Tortenteig einfüllen und im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr etwa 1 Stunde lang backen.
Torte erkalten lassen, dann durchschneiden. Die beiden Tortenböden mit passierter, leicht erwärmter Marmelade hauchdünn bestreichen und wieder zusammensetzen.
Anschließend auch die Außenseite der Sachertorte mit Marmelade bestreichen, bevor man sie mit Schokoladeglasur überzieht.